Druckschalter Elektronische Druckschalter mit IO-Link

Redakteur: Jan Vollmuth

Mit der DS3XX-Reihe bringt eine Familie von elektronischen Druckschaltern mit integrierter IO-Link-Technologie auf den Markt.

Anbieter zum Thema

DS 300
DS 300
(Bild: BD Sensors)

IO-Link erfreut sich wachsender Popularität und ist ein kostengünstiger Ansatz, um eine digitale Schnittstelle in die Sensorik/Aktorik zu integrieren. Im Gegensatz zu Profibus, etc. handelt es sich hier nicht um ein Bussystem, sondern um eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung, mit der Geräte parametriert und Prozessdaten abgefragt werden können. Die elektrische Verbindung basiert auf dem 3-Leiter-Prinzip, wodurch z.B. keine Spezialkabel benötigt werden, was eine Umrüstung konventioneller Schaltungstechnik erlaubt.

Zur Integration des DS 300 in die Steuerungsebene wird ein IODD-File benötigt. Diese XML-basierte Datei enthält neben Hersteller- und Geräteinformationen auch den Funktionsumfang des Gerätes. Prozessdaten, Diagnose- und Statusmeldungen (Servicedaten) des DS 300 werden hiermit abgefragt und verarbeitet.

Für Maschinenbau sowie Lebensmittel- und pharmazeutische Industrie

BD Sensors startet mit zwei Produkten aus dieser Gerätefamilie: Dem DS 300, der mit unterschiedlichen Zoll-, metrischen oder NPT-Gewinden bis zu einem Druckbereich von 600 bar verfügbar ist und den klassischen Werkzeugmaschinenbau abdeckt, sowie dem DS 300 P, welcher über frontbündig verschweißte Prozessanschlüsse (Zoll, Clamp, Milchrohr, etc.) verfügt und für die Lebensmittel- und pharmazeutische Industrie konzipiert ist.

Bei den elektrischen Ausgangssignalen kann zwischen zwei Schaltausgängen oder einem Schaltausgang und einem Analogausgang (4 mA bis 20 mA, 0 V bis 10 V) gewählt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, klassische Steuerungssituationen mit IO-Link zu erweitern. Das übersichtliche LED-Display und die VDMA-konforme Menüstruktur erleichtern dem Benutzer die Handhabung des DS 300 / DS 300P.

Die Vorteile auf einen Blick: geringere Installationskosten, kurze Inbetriebnahmezeit, höhere Betriebssicherheit, reduzierte Maschinenstillstandszeit im Fehlerfall. (jv)

(ID:42637505)