Suchen

Berechnung Elastizität von Lagerringen berücksichtigen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Eine neue Grafik im Kisssoft-Release 03/2017 zeigt die Spannungen im Werkstoff unterhalb der Kontaktoberfläche bei Wälzlagerringen und Rollkörpern.

Firmen zum Thema

Eine neue Grafik zeigt im Kisssoft-Release 03/2017 die Spannungen im Werkstoff unterhalb der Kontaktoberfläche bei Wälzlagerringen und Rollkörpern.
Eine neue Grafik zeigt im Kisssoft-Release 03/2017 die Spannungen im Werkstoff unterhalb der Kontaktoberfläche bei Wälzlagerringen und Rollkörpern.
(Bild: Kisssoft)

Dabei werden der Verlauf der Spannungen und deren Maximalwerte dargestellt. Bei Grosswälzlagern sind die Lagerringe in der Regel einsatzgehärtet und die Härtetiefe soll auf Basis der Belastungen festgelegt werden. Mit der neuen Grafik kann die Elastizität der Lagerringe nun auch berücksichtigt werden. Externe Lasten werden auf dem Aussen- oder Innenring definiert und die Deformation des Lagerringes lässt sich iterativ mit der Einfederung der Wälzkörper ermitteln. Da diese Berechnung oft für Planetenräder durchgeführt wird, kann die Last direkt aus der Zahnradberechnung übernommen werden.

Für die Auslegung von Wälzlagern kann zudem eine Variationsrechnung für die innere Geometrie der Lager durchgeführt werden. Konstruktionsparameter wie Anzahl der Wälzkörper, Wälzkörperdurchmesser, aber auch Lagerparameter wie Schmiegung oder Dichte der Wälzköper bei Verwendung von Käfigen können variiert werden. Die Resultate werden übersichtlich in Listenform oder grafisch dargestellt und lassen sich komfortabel filtern. (jup)

(ID:45261035)