Suchen

Lichtleiter-Verstärker Einfach bedienbarer Lichtleiter-Verstärker für vielfältige Detektionsaufgaben

| Redakteur: Jan Vollmuth

Mit einem gut ablesbaren Dual-Display für Soll- und Istwert, Teach-In und intuitiver Tastenbedienung erfüllt der Lichtleiter-Verstärker OLK 71 von Di-Soric alle Voraussetzungen für eine rasche Inbetriebnahme.

Firmen zum Thema

Der Lichtleiter-Verstärker OLK 71 für vielfältige Detektionsaufgaben.
Der Lichtleiter-Verstärker OLK 71 für vielfältige Detektionsaufgaben.
(Bild: Di-Soric)

Neben dem großen Erfassungsbereich und kurzen Ansprechzeiten von minimal 0,25 ms überzeugt das ausgewogene Preis-Leistungsverhältnis. In Kombination mit einem modularen Lichtleiter- und Zubehörprogramm kommt der leistungsstarke Verstärker bevorzugt dort zum Einsatz, wo beengte Platzverhältnisse vorherrschen oder die Umgebungsbedingungen klassische optische Sensorik ausschließen.

Einfach zu bedienen

Wo der Bauraum begrenzt ist, finden Lichtleiter-Verstärker in Verbindung mit Kunststoff-Lichtleitern ihr Einsatzfeld. Beispielsweise bei der Lageerkennung, Zuführ- und Qualitätskontrolle in der Montage-, Handhabungs- und Verpackungstechnik. Der Lichtleiter-Verstärker OLK 71 ist ein einfach bedienbares universelles Gerät. Es zeichnet sich durch Teach-In und Sollwerteinstellung mit Plus- und Minus-Tasten ähnlich einer Poti-Bedienung aus. Zwei übersichtliche Anzeigen für Soll- und Ist-Wert ermöglichen eine schnelle Diagnose.

Der Lichtleiter-Verstärker OLK 71 ist als Stecker- oder Kabelvariante lieferbar. Mit dem kompakten Gerät lassen sich tastende Lichtleiterlösungen bei der Lage- und Positionskontrolle mit Tastweiten bis zu 250 mm umsetzen. Optionale Vorsatzoptiken fokussieren bei Tastköpfen mit Gewinde den divergenten Lichtstrahl. Einweglichtleiter erzielen mit Vorsatzoptiken Reichweiten von bis 4000 mm. Als Einweglichtleiter findet der Verstärker in der Zuführtechnik beim Triggern oder bei der Staukontrolle als Alternative zu optischen Standardsensoren Anwendung.

Kompakte Alternative zu Lichtvorhängen

Das umfangreiche Di-Soric-Lichtleitersensoren Programm ermöglicht den Betrieb unter vielen Einsatzbedingungen: Tastköpfe mit Knickschutz beugen Beschädigungen vor, Varianten mit 90° Strahlumlenkung ermöglichen den platzsparenden Einbau. Lichtbänder dienen als kompakte Alternative zu Lichtvorhängen oder Rahmenlichtschranken bei der Auswurfskontrolle. Edelstahltastköpfe, Zusatzoptiken, spezifische Varianten zur Kleinsteileerkennung sowie Kunststoff-Lichtleiter decken ein breites Anforderungsfeld ab. (jv)

(ID:44182423)