Hydraulikfilter Ein multifunktionales Hydraulikfiltersystem

Redakteur: Lea Ziegler

Argo-Hytos hat ein Hydraulikfiltersystem mit integrierter Schnellkupplung in zwei Baugrößen entwickelt.

Firmen zum Thema

Ein integriertes Schnellkupplungssystem verbindet sowohl interne Anbaumodule mit dem Filtergehäuse als auch externe Bauteile (wie Rohre und Schläuche) mit dem Filterkopfteil.
Ein integriertes Schnellkupplungssystem verbindet sowohl interne Anbaumodule mit dem Filtergehäuse als auch externe Bauteile (wie Rohre und Schläuche) mit dem Filterkopfteil.
(Bild: Argo-Hytos)

Das integriertes Schnellkupplungssystem verbindet sowohl interne Anbaumodule mit dem Filtergehäuse als auch externe Bauteile (wie Rohre und Schläuche) mit dem Filterkopfteil. Über das Befestigungssystem lassen sich Standardschläuche mit eingepresstem Adapter an das Kopfteil anschließen. Es stehen verschiedenste Anschlusskupplungen zur Verfügung: gerader Anschlussstutzen, 45° und 90° Krümmer in verschiedenen Nennweiten.

Die neu entwickelte Tankverbindungslösung erleichtert die Montage von Tankeinbaufiltern. Mit minimaler Einpresskraft wird das Tankeinbaufilter in einem runden Tankausschnitt sicher befestigt. Es sind weder Gewinde/Stehbolzen oder Montagewerkzeuge nötig. Die Befestigungskraft liegt unter 80 N. In Verbindung mit einem neuen Abdichtungskonzept werden Tankunebenheiten bis 2 mm abgedichtet.

Bildergalerie

Filterdeckel mit integriertem Belüftungsfilter

In den Filterdeckel ist ein Belüftungsfilter integriert. Das Belüftungsfilterelement ist ein separates Wechselmodul. Des Weiteren ist ein zusätzliches Be- und Entlüftungsventil eingebaut, wodurch die Integrationsdichte erhöht wird.

Die Filter lassen sich sauber warten. Beim Öffnen des Filterdeckels wird ein Ölüberlaufbereich geöffnet, über den Öl direkt in den Tank zurückgeführt wird. So wird verhindert, dass Öl während des Filterelementwechsels über das Filtergehäuse läuft. Das Filterelement wird direkt mit dem Filterdeckel entnommen. Beim Verschließen des Filterdeckels rastet das bereits eingesetzte Filterelement in den Deckel.

Rücklauffilter, Saugfilter und Rücklauf-Saugfilter

Durch das neue modulare Konzept sind Saugfilter, Rücklauffilter und Rücklauf-Saugfilter aus einem Basisgehäuse realisierbar. Die Filter können darüber hinaus als Tankeinbaufilter oder als Leitungseinbaufilter eingesetzt werden.

Das Basismodul bildet ein Rücklauffiltergehäuse mit drei Anschlüssen. Das Herzstück ist das einteilig gefertigte Kopfteil mit angespritztem Gehäuse. Über ein Anbaumodul am Gehäuse wird das Filter zu einem Saugfilter für horizontalen Einbau. Das Anbaumodul wird über das Schnellkupplungssystem mit dem Gehäuse verbunden. Mit dem Einbau einer Trennplatte im Kopfteil wird die Strömungsführung für ein Rücklauf-Saugfilter verändert. Die Integration von Druckhalteventil, Druckbegrenzungsventil und Nachsaugventil in das Rücklauf-Saugfilter wird durch ein komplexes Modul erreicht. Das Modul wird mit dem Gehäuseende über das Schnellkupplungssystem verbunden. Durch den Einbau einer Verschlusskappe am Tankauslauf des Gehäuses verwandelt sich das Tankeinbaufilter-Modul in ein Inline-Filter-Modul.

Es werden zwei Baugrößen verfügbar sein. Für die verschiedenen Ausführungen betragen die Volumenströme bis 150 l/min, bzw. bis 300 l/min bei Rücklauffiltern und Rücklauf-Saugfiltern, sowie bis zu 50 l/min, bzw. bis zu 100 l/min bei Saugfiltern. (lz)

Hannover Messe 2015: Halle 21, Stand D12

(ID:43268777)