Materialica Design + Technology Award Ebm-Papst bereits zum 5. Mal ausgezeichnet

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Beim Materialica Design + Technology Award wurde Ebm-Papst bereits zum fünften Mal in Folge ausgezeichnet: Der Diffusor Axi-Top in Epylen wurde aufgrund seiner zukunftsweisenden Kombination von Energieeinsparung, Geräuschreduktion und Ressourceneffizienz in der Kategorie Material prämiert.

Firmen zum Thema

Ebm-Papst wurde kürzlich bereits zum fünften Mal mit dem Materialica-Award ausgezeichnet.
Ebm-Papst wurde kürzlich bereits zum fünften Mal mit dem Materialica-Award ausgezeichnet.
(Bild: Ebm-Papst)

„Es freut uns, dass mit diesem Preis einmal mehr die Entwicklungsleistung von Ebm-Papst geehrt wird“, so Thomas Sauer, Leiter Entwicklungsbereich B und Elektronik bei Ebm-Papst Mulfingen GmbH & Co. KG. Er nahm am 15.10.2013 die Auszeichnung bei der Preisverleihung im Rahmen der Festveranstaltung anlässlich der Messe Materialica entgegen.

Optimierter Verbundwerkstoff

Ebm-Papst hat den in seinen Bioventilatoren eingesetzten und bewährten Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff Epylen weiter verbessert und diesen nun auch für den Diffusor Axi-Top eingesetzt. Die überzeugenden Eigenschaften des Diffusors wurden so unter ökologischen Gesichtspunkten weiter perfektioniert.

Bildergalerie

Der in München ausgezeichnete Axi-Top sorgt für eine signifikante Verbesserung von Geräusch und Wirkungsgrad bei Anwendungen wie z. B. Wärmetauschern. Die akustische Verbesserung ist vor allem dann interessant, wenn Ventilatoren in geräuschempfindlicher Umgebung wie etwa in Wohngebieten arbeiten. Einsparungen von bis zu 27 % beim Energieverbrauch und gleichzeitig ein bis zu um 7,2 dB(A) gemindertes Betriebsgeräusch sind realisierbar.

Innendiffusor reduziert Verluste

Der Diffusor hebt sich durch den einzigartigen Innendiffusor von bestehenden Lösungen ab. Dieser sorgt mit seiner aerodynamisch optimierten Kontur für eine deutliche Reduktion der strömungstechnisch bedingten Verlusten. Auch bei einer Nachrüstung ist keine Designänderung der Applikation erforderlich.

Eine Jury aus Material- und Designexperten kürte aus rund 150 Einsendungen insgesamt 27 Gewinner in fünf Kategorien. Der Award hat in den vergangenen Jahren einen hohen Stellenwert erreicht und vereint Technologiekompetenz mit Design und wurde bereits zum elften Mal verliehen. (mz)

(ID:42368801)