Suchen

Euromold 2013

Durchgängigkeit im Werkzeug- und Formenbau

| Redakteur: Monika Zwettler

Die Langenbacher Mecadat CAD/CAM Computersysteme GmbH stellt auf der Euromold Visi vor, das mit seinen speziellen Funktionen für die Elektrodenfertigung die Prozesskette durchgängig abdeckt.

Firmen zum Thema

Neu auf der Euromold: Visi von Mecadat.
Neu auf der Euromold: Visi von Mecadat.
( Bild: Mecadat )

„Durch den Einsatz modernster Technologien, wie die Verwendung von Graphit und HSC-Fräsmaschinen, wird der Output von Elektroden in den modernen Formen- und Werkzeugbauunternehmen immer mehr gesteigert. Eine sichere und leistungsfähige Prozesskette in der Elektrodenfertigung wird also immer wichtiger. Hier kommt Visi ins Spiel“, erklärt Ralph Schmitt, Geschäftsführer von Mecadat.

Schneller Modellieransatz

In der Konstruktionsphase sollte die Elektrodengeometrieerstellung beschleunigt werden. Vollparametrische Ansätze wie Konstruktionsbäume oder Abhängigkeiten sind für die Performance einer effektiven Elektrodenkonstruktion eher hinderlich. Visi benutzt hier einen sehr direkten und dadurch extrem schnellen Modellieransatz. Zuerst können die Elektrodenbereiche mit den verschiedensten Selektionstechniken einfach erfasst werden. Das System erstellt automatisch die entsprechenden Rohteile und ergänzt die Erodierbereiche mit tangentialen Verlängerungen zu fräsbaren Volumenmodellen. Für die Prozesskette wichtige Informationen wie die Anfahrposition, Verdrehung, Untermaße, Art der Auslenkung, usw. werden erfasst und automatisch den Elektroden zugewiesen. Der Halter wird vom Benutzer aus einer Bibliothek gewählt und der Elektro-de zugefügt.

Bildergalerie

Kollosionsprüfung inklusive

Im sogenannten Elektrodenmanager werden nun alle Elektroden eines Projektes verwaltet. Eine Simulation mit Kollisionsprüfung sämtlicher Elektroden ist immer möglich. Für jede Elektrode wird automatisch eine Dokumentation erstellt, die alle relevanten Informationen enthält. Um die Prozesskette digital geschlossen zu halten, können die senktechnisch wichtigen Informationen an die Senkerodiermaschine weitergegeben werden. Damit können Systeme wie Zimmer+Kreim oder Certa Systems angesteuert werden. Auch die Einbindung und Programmierung von Messmaschinen ist mit speziellen Plug-ins möglich.

Elektroden optimal bearbeiten

Im Prozessschritt Elektrodenbearbeitung liefert das Modul Visi Machining optimale Strategien für die Bearbeitung von Elektroden – speziell auch im Bereich Graphitfräsen. So kann zum Beispiel mit der Strategie Rippenbearbeitung eine hohe, dünne, fragile Struktur, wie eine Nadelelektrode, prozesssicher bearbeitet werden. Diese neue Vorgehensweise kombiniert Schrupp- und Schlichtbearbeitung in einer Strategie, der so entstehende Werkzeugweg gewährleistet eine größtmögliche Stabilität des Bauteils und minimiert die Risiken des Bruches der Elektrode.

Vibrationsfrei fräsen

Der Einsatz der leistungsfähigen Visi 5-Achsstrategien kann auch bei der Bearbeitung von Elektroden eine weitere Qualitätssteigerung bedeuten, um beispielsweise mit kürzer ausgespannten Fräswerkzeugen alle Bereiche der Elektrode vibrationsfrei fräsen zu können. Mit der Erstellung von Bearbeitungsvorlagen wird zudem die Abarbeitung von Elektrodenprojekten nochmals beschleunigt. „Somit unterstützt Visi im Elektrodenbereich sowohl Unternehmen mit einfacherer, manueller Fertigungsstruktur, als auch größere Unternehmen mit automatisierten Lösungen wie Handlingsystemen“, fasst Ralph Schmitt zusammen. „Mit diesem Lösungsansatz für die Prozesskette Elektrode beweist Visi wieder einmal seine einzigartige Durchgängigkeit im Werkzeug- und Formenbau“.

(mz)

Mecadat auf der Euromold 2013: Halle 8, Stand K70

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42413154)