Kabelbaum-Engineering Durchgängig vom Schaltplan in die Fertigung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Die aktuelle Version 2.5 von Eplan Harness Pro-D steht in den Startlöchern. Mit Anbindung an die zentrale Artikelverwaltung der Eplan-Plattform wird ein durchgängiger Arbeitsablauf ermöglicht. Anwender profitieren von einem optimierten Workflow.

Firmen zum Thema

Die neue Version 2.5 von Eplan Harness Pro D bringt zahlreiche Erweiterungen im Bereich Nagelbrettzeichnung, Kabelverlegung und Projektverwaltung mit und sichert effiziente Ergebnisse im Kabelbaum-Engineering.
Die neue Version 2.5 von Eplan Harness Pro D bringt zahlreiche Erweiterungen im Bereich Nagelbrettzeichnung, Kabelverlegung und Projektverwaltung mit und sichert effiziente Ergebnisse im Kabelbaum-Engineering.
(Bild: Eplan)

Im Oktober erscheint die neue Version 2.5 Eplan Harness Pro D, der 3D-Software für effizientes Konstruieren und Dokumentieren von Kabelbäumen. Die Entwicklung fokussiert den optimalen Workflow beim Anwender. Erstes Highlight: Das System zum 3D-Kabelbaum-Engineering lässt sich künftig mit der zentralen Artikelverwaltung der Eplan Plattform verbinden. Das ist ein Meilenstein auf dem Weg zur integrierten Datenhaltung. Anwender pflegen dann nur noch eine zentrale Artikelverwaltung, aus der sie sich während des gesamten Projektes bedienen. Das reduziert den Aufwand in der Stammdatenpflege erheblich und erlaubt eine durchgängige Arbeitsweise vom Schaltplan bis in die Fertigungsunterlagen des Kabelbaums. Eine weitere Optimierung des Workflows im Bereich der Stammdaten: 2D-Symbole, die für eine Nagelbrettzeichnung benötigt werden, können nun automatisch von vorhandenen 3D-Daten abgeleitet werden. Diese Vorgehensweise ist besonders effizient, da die 3D-Daten für Komponenten ohnehin benötigt werden. Vorhandene Daten werden wiederverwendet – das spart die manuelle Erstellung der Komponentensymbole.

Komponenten einfach in 3D platziert

Eplan Harness Pro D folgt weiter der Zielsetzung einer leichten Bedienbarkeit des 3D-Systems für die Kabelbaumentwicklung. Elektrotechniker, die in der Regel keine Erfahrung in der Bedienung komplexer M-CAD-Systeme haben, profitieren von einer vereinfachten Arbeitsweise. Wird eine Komponente, beispielsweise ein Stecker, im 3D-Raum platziert, so können Referenzpunkt, Referenzkanten oder auch Referenzflächen gewählt werden. Das erleichtert die Platzierung. Eine Vorschau während des Platzierungsvorgangs macht es sehr einfach, bereits im ersten Schritt die korrekte Position zu bestimmen – ganz ohne weitere Justierung. Anwender, die ihre Symbole in Auto-CAD-Format beziehen, dürfen sich über einen deutlich verbesserten Import freuen. DWG- oder DXF-Zeichnungen lassen sich mit der Version 2.5 nach dem Import editieren - entsprechende Inhalte extrahieren. Das beschleunigt den Prozess der Artikelerstellung deutlich.

Bildergalerie

Kabel schneller verlegt

Die Version 2.5 von Eplan Harness Pro D beinhaltet zahlreiche weitere Neuerungen – beispielsweise die Fixierung der Position von 3D-Objekten im Raum, die Möglichkeit, den Startpunkt eines neuen Bündels im 3D-Kabelbaum auch auf vorhandenen Kabelbündeln zu platzieren oder das automatische Verlegen von Kabeln. Zur optimalen Unterstützung der Werker im Fertigungsprozess lassen sich jetzt die Drahtfarben im Steckersymbol auf der Nagelbrettzeichung darstellen. Der Werker kann somit bereits auf der Zeichnung die richtige Position eines Drahtes am Stecker erkennen. Die Suche der benötigten Informationen in Drahtlisten entfällt - der Fertigungsprozess wird schneller.

Nagelbrettzeichnungen flexibel gestaltet

Auch zahlreiche Neuerungen im Bereich Nagelbrettzeichnung lassen Anwender aufhorchen. Mit Eplan Harness proD 2.5 wurde die sogenannte Datenschicht von der Darstellungsschicht getrennt. Was sich zugegeben sehr technisch liest, bringt Usern eine enorme Flexibilität im Bereich der Erstellung von Nagelbrettzeichnungen. Durch Darstellungskonfigurationen ist es möglich, eine Zeichnung ohne Änderung der Daten unterschiedlich darzustellen – beispielsweise nach unternehmensinternen Zeichnungsstandard. Das gibt mehr Flexibilität. Im Bereich Projektverwaltung ist die Stapelverarbeitung von Aktualisierungen hinzugekommen. Die Projektverwaltung des Systems erkennt notwendige Aktualisierungen von Auswertungen oder Zeichnungen, die dann im Stapel verarbeitet werden. Das verringert erneut die Bearbeitungszeiten im Projekt. Ob „Automatische Aktualisierung von Bibliotheksteilen“ oder neu unterstützte CAD Formate: Zahlreiche funktionale Erweiterungen im System tragen dazu bei, dass Kabelbaumprojekte effizienter abgewickelt werden und Kunden ihre Workflows beschleunigen. Eplan Harness proD unterstützt alle Branchen, in denen Kabelbäume verlegt werden, beispielsweise Sonderfahrzeuge, Gerätehersteller (medizinische Geräte, Kühlgeräte, Haushaltsgeräte) Kabel/Kabelbaumkonfektionäre und Anlagenhersteller. (mz)

Eplan auf der SPS IPC Drives 2015: Halle 6, Stand 210

(ID:43581667)