Durchflussmesser Durchflussmesser mit erweiterten Diagnosefunktionen

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Mit dem ProcessMaster FEP500 präsentiert ABB eine neue Generation an magnetisch-induktiven Durchflussmessern für die Prozessindustrie.

Anbieter zum Thema

Der ProcessMaster FEP500 mit erweiterten Diagnosefunktionen (Bild: ABB Automation Products)
Der ProcessMaster FEP500 mit erweiterten Diagnosefunktionen (Bild: ABB Automation Products)

Neben umfangreichen Diagnosemöglichkeiten, einer höheren Messgenauigkeit und Explosionsschutz gemäß ATEX, IEC, FM, CSA sowie NEPSI bietet der ProcessMaster FEP500 eine Kommunikation über das HART Protokoll, Profibus PA oder FOUNDATION Fieldbus. Damit wird ein komfortabler Zugriff auf alle Zustandsinformationen von Gerät und Prozess ermöglicht. Durch erweiterte Diagnosefunktionen wie beispielsweise das Erkennen von Gasblasen oder Belägen auf den Messelektroden überwacht der ProcessMaster FEP500 nicht nur seine eigene Funktionsfähigkeit, sondern auch den verfahrenstechnischen Prozess. Allmähliche Veränderungen werden als Trend im Gerät aufgezeichnet. Ergänzt wird dies durch die integrierte Leitfähigkeitsüberwachung. Über „ScanMaster“, eine Software zur Verifikation und Auswertung, erfolgt der Zugriff auf Zustandsinformationen und Trends. ScanMaster ermöglicht die zyklische Überprüfung der Messwerte und der Funktionstüchtigkeit des installierten Gerätes auf einfache Art und Weise. Die ermittelten Prüf- und Testergebnisse werden in einer Datenbank gespeichert und können bei Bedarf abgerufen und ausgedruckt werden. (qui)

(ID:26769040)