Suchen

3D-Druck Druckmaterial auf Silikonbasis

| Redakteur: Dorothee Quitter

Keyence hat für seine mit der Inkjet-Technologie arbeitenden 3D-Drucker ein reales Silikon-Druckmaterial entwickelt.

Firmen zum Thema

Mit der Entwicklung eines realen Silikon-Druckmaterials folgt Keyence den Forderungen der Anwender und Nutzer von 3D-Druck aus allen Industriebereichen nach immer realer verwendbaren Druckmaterialien.
Mit der Entwicklung eines realen Silikon-Druckmaterials folgt Keyence den Forderungen der Anwender und Nutzer von 3D-Druck aus allen Industriebereichen nach immer realer verwendbaren Druckmaterialien.
(Bild: Keyence)

Die Geräte sind damit in der Lage, Silikongummi in feinen Tröpfchen aufzutragen und über UV-Licht vollständig auszuhärten. Der additive Prozess des schichtweisen und hochauflösenden Druckens ist dabei speziell auf das neue Druckmaterial abgestimmt, um eine optimale Festigkeit der gedruckten Bauteile in allen Dimensionen zu gewährleisten. Keyence grenzt sich mit dem neuartigen Druckmaterial von bisher erhältlichen gummiartigen Elastomeren ab, indem den Bestandteilen nach, ein realer Silikongummi gedruckt wird. Die daraus gefertigten Teile sollen beständig gegen sehr hohe und niedrige Temperaturen sein.

Das bisherige rein wasserlösliche Standard-Supportmaterial zum Stützen von Hohlräumen oder Überhängen lässt sich in gewohnter Weise auch mit dem neuen Silikon-Druckmaterial verwenden. Anwendung kann das neue Druckmaterial bei realen Dichtungen, O-Ringen oder weichen Bauteilaufnahmen finden. Ebensu kann eine Silikonform für den Werkzeugbau gedruckt werden. (qui)

Formnext 2016: Halle 3.1, Stand F50

(ID:44340463)