Suchen

Berechnungssoftware

Dritev Kongress: GWJ weitet Engagement im Bereich Automotive aus

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der internationale Kongress Dritev - Getriebe in Fahrzeugen findet vom 27. bis 28. Juni 2018 in Bonn statt. GWJ Technology will mit seiner Teilnahme sein Engagement im Bereich Automotive weiter ausbauen. Das hat das Unternehmen mitgeteilt.

Firmen zum Thema

GWJ Technology will mit seiner Teilnahme am Ditrev Kongress sein Engagement im Bereich Automotive weiter ausbauen.
GWJ Technology will mit seiner Teilnahme am Ditrev Kongress sein Engagement im Bereich Automotive weiter ausbauen.
( Bild: GWJ Technology )

Der Dritev Kongress wird vom VDI veranstaltet. Die begleitende Ausstellung mit über 100 nationalen und internationalen Unternehmen ist inzwischen der zentrale Marktplatz der Branche geworden. Hier erhält man kompakt eine perfekte Übersicht über die wichtigsten Anbieter in der Entwicklung, Simulation und Produktion von Getrieben und Getriebekomponenten.

GWJ präsentiert Getriebeberechnungssoftware TBK

GWJ wird als Aussteller am Stand 109 auf der Rheinebene mit dabei sein. Dort wird GWJ auch die neueste Version seiner seit mehr als 30 Jahren am Markt erfolgreichen Getriebeberechnungssoftware TBK präsentieren.

Die GWJ Technology bietet seinen Kunden eine komplette Produktpalette innovativer Berechnungslösungen - angefangen bei der Standardsoftware zur Auslegung klassischer Maschinenelemente, über die Berechnung ganzer Systeme bis hin zur komplexen Spezialsoftware. Intuitiv, klar, spielend einfach zu bedienen und für jeden Anwender, egal ob Anfänger oder Experte, die passende Nutzungsmöglichkeit - das sind die gemeinsamen Merkmale, die GWJ´s Softwarelösungen auszeichnen.

GWJ sieht sich als idealer Partner der Automotivebranche

Das Produkportfolio reicht von der webbasierten Berechnungssoftware E-Assistant und der klassischen Getriebeberechnungssoftware TBK inklusive von 3D-CAD-Integrationen über die Systemberechnung mehrstufiger Getriebe bis zum Gear Engineer zur Berechnung und Erzeugung der realen 3D-Geometrie von komplexen Verzahnungen als ideale Ausgangsbasis für das 5-Achsfräsen von Stirn- und Kegelrädern.

Gerade auf Basis dieser skalierbaren Softwarelösungen sieht sich GWJ als idealer Partner der Automotivebranche angefangen vom Prototypenfertiger über Zulieferer von Komponenten und Systemen im Bereich Antriebstechnik bis hin zur Entwicklung von komplexen Getriebesystemen bei Fahrzeugherstellern. (jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45375343)