Suchen

Lager Drei Schritte zum wartungsfreien Gelenklager

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Igus hat sein Online-Tool – das Igubal-Expertensystem – runderneuert. Damit soll sich die voraussichtliche Lebensdauer für selbsteinstellende Igubal-Polymerlager berechnen lassen. Einerseits will Igus so den Auswahlprozess aus dem Sortiment an schmiermittel- und wartungsfreien Igubal-Lagern vereinfachen; andererseits sollen die Wartungskosten sinken, da durch die genaue Vorhersage der Lebensdauer ein Austausch planbar ist.

Firmen zum Thema

Der Igubal-Online-Experte empfiehlt für jede Anwendung das am besten geeignete Produkt und errechnet seine Lebensdauer.
Der Igubal-Online-Experte empfiehlt für jede Anwendung das am besten geeignete Produkt und errechnet seine Lebensdauer.
(Bild: Igus)

Mit dem Wissen um die Lebensdauer der in der Produktion eingesetzten Produkte lassen sich Prozesskosten senken, denn auf diese Weise lassen sich Maschinen- und Anlagenausfälle minimieren und Wartungszyklen planen. Igus bietet in diesem Zusammenhang Online-Werkzeuge, die in der Lage sind, die Lebensdauer der Igus-Produkte exakt zu berechnen. Dabei helfen unzählige Forschungs- und Prüfergebnissen, die Igus im hauseigenen Testlabor durchführen kann. Mit dem runderneuerten Igubal-Experten will Igus beispielsweise ein Online-Werkzeug zur Verfügung stellen, mit dem für individuelle Anwendungsfälle selbsteinstellenden Igubal-Lager ausgewählt und gleichzeitig ihre zu erwartende Lebensdauer berechnet werden können.

Auswahlhilfe und Lebensdauerberechnung in einem

Igus verfügt über ein Sortiment an über 1500 selbsteinstellenden Igubal-Lagerelementen: Darunter sind Steh-, Flansch- und Gelenklager, Gelenk- und Gabelköpfe sowie Kalotten und Koppelstangen aus unterschiedlichen Hochleistungskunststoffen. Mit dem Igubal-Experten sollen Anwender das gewünschte Lager schnell und einfach mit wenigen Klicks bestellen können. Dabei wird der Anwender in drei Schritten durch das Menü geführt. Wird beispielsweise ein Gelenkkopf benötigt, werden zunächst nähere Informationen zur Bauform, zum Innen- oder Außengewinde, sowie zur Art der Belastung – statisch, zyklisch oder dynamisch – abgefragt. Im zweiten Schritt werden die Parameter bezüglich der Belastung und der Bewegung eingegeben. Dazu zählen die in der Anwendung auftretenden Kräfte, die Betriebstemperatur, die Bewegungsart, rotierend oder schwenkend, die Bewegungsfrequenz sowie die tägliche Laufzeit. Nachfolgend wird das gewünschte Wellenmaterial ausgesucht sowie der maximal zulässige Verschleiß angegeben. Mit dem nächsten Klick gelangt der Anwender zur Auflistung der geeigneten Produkte und ihrer technischen Daten. Hierzu gehören vor allem die voraussichtlich zu erwartende Lebensdauer, die Verschleißrate sowie die Laufleistung der Igubal-Lager. Dabei soll die Lebensdauer aufgrund einer farblichen Markierung auf den ersten Blick sichtbar sein.

Direkte Bestellung per Mausklick

Die Preise und die Lieferzeit werden ebenfalls ausgewiesen, so dass das gewünschte Lager direkt über den Onlineshop bestellt werden kann. Zudem lassen sich aus der Online-Anwendung heraus weitere Aktionen wie eine Musterbestellung, das Herunterladen der CAD-Datei oder die Weiterleitung zu spezifischen Artikelinformationen des Onlinekatalogs ausführen. Die erstellte Konfiguration soll sich in einem letzten Schritt speichern lassen, so dass sie jederzeit zu einem späteren Zeitpunkt geladen werden kann. Der Igubal-Experte lässt sich laut Igus auf allen mobilen Geräten bedienen und ist in 16 Sprachen verfügbar. (sh)

(ID:44315696)