Membranpumpe Dosieren von aggressiven Flüssigkeiten

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

KNF Neuberger hat die Dosierpumpe Simdos 10 FT (full PTFE) zum Fördern von aggressiven Chemikalien entwickelt.

Firma zum Thema

Membranpumpe SIMDOS 10
Membranpumpe SIMDOS 10
(Bild: KNF)

Zu diesem Zweck besitzt die Pumpe einen PTFE-Kopf, eine PTFE-beschichtete Membran, und chemisch beständige FFKM Kalrez Ventile. Ein optional erhältliches Chemraz-Ventilkit macht die Membranpumpe sogar beständig gegen hochkonzentrierte Säuren wie Nitrit, Schwefel oder Hydrochlorid oder auch Lösungsmittel wie TFH, DMF, DMSO und MEK. Der Pumpenkopf, der ausserhalb des spritzwassergeschützten IP-65-Gehäuses angebracht ist, erhöht die Sicherheit signifikant. Die neue Dosierpumpe von KNF , die auch mit PP- oder PVDF-Köpfen verfügbar ist, fördert Flüssigkeiten von 1 ml bis 100 ml/min, und dosiert Volumen von 1 ml bis zu 999 ml. Nach der Kalibrierung liegt die Wiederholgenauigkeit bei +/-1% (Nominalwert). Simdos 10 FT ist trockenlaufsicher und selbstansaugend bis zu 3 m; dabei arbeitet sie gegen Drücke von bis zu 6 bar. Die Förderparameter können softwareunterstützt auf Knopfdruck verschiedensten Viskositäten angepasst werden. (qui)

(ID:42855817)