Schweißen

Die Welt des Schweißens erleben

| Redakteur: Sandra Häuslein

Auch in diesem Jahr können Besucher bei der EWM AG das Schweißen live erleben und sich unter anderem von den Vorteilen des neuen „forceArc puls“-Verfahrens überzeugen.
Auch in diesem Jahr können Besucher bei der EWM AG das Schweißen live erleben und sich unter anderem von den Vorteilen des neuen „forceArc puls“-Verfahrens überzeugen. (Bild: EWM)

Die EWM AG lädt Besucher der Euroblech 2016 dazu ein am Messestand des Unternehmens „die Welt des Schweißens zu erleben“. Im Fokus der diesjährigen Messe stehen verschiedene Neuentwicklungen, die zeigen, wie einfach der Weg in eine höhere Wirtschaftlichkeit sein kann. Allen voran steht der revolutionäre MIG/MAG-Schweißprozess „forceArc puls“, der die Vorteile des „forceArc“ mit den Vorteilen des Impulsschweißens verbindet.

Auf der diesjährigen Euroblech, die vom 25. bis 29. Oktober in Hannover stattfindet, zeigt die EWA AG am Messestand mit einer Livevorführung, welch ein wirtschaftliches Sparpotenzial der MIG/MAG-Schweißprozess „forceArc plus“ bieten kann.

Dabei soll das „forceArc puls“-Schweißen leicht von der Hand gehen. Auch die Bedienung der EWM-WIG-Schweißgeräte mit der neu entwickelten Steuerung „Comfort 2.0“ ist laut EWM einfach und unkompliziert.

Neues Steuerungskonzept

Das neue Steuerungskonzept mit übersichtlichen Anzeigen und einer intuitiven Bedienbarkeit ist in den ebenfalls neuen WIG-Schweißgeräten „Tetrix 230 Comfort 2.0 puls“ und „Tetrix 300 Comfort 2.0 puls“ integriert, die jeweils in der DC- und AC/DC-Ausführung angeboten werden. Diese neue und tragbare Geräteserie erscheint im EWM-Systemgehäuse, das die werkzeuglose Anbindung an ein Kühlmodul und einen Transportwagen ermöglichen und so für eine optimale Modularität sorgen soll. Ein weiteres Highlight der „Tetrix 300 Comfort 2.0 puls“ ist laut EWM die digitale Schnittstelle, die die Anbindungsmöglichkeit zu „ewm Xnet“ bietet. Die Qualitätsmanagement-Software soll die einfache Aufzeichnung von Qualitätsdaten ermöglichen – was bedeutet: volle Qualitätskontrolle auch im Einsatz beim Kunden vor Ort.

Leichtes, tragbares CEL-Gerät

Der mobile Einsatz steht auch bei einem weiteren Produkt im Mittelpunkt. Die neue „Pico 160 cel puls“ soll das derzeit leichteste tragbare CEL-Gerät auf dem Markt sein, das mit E-Hand- und WIG-Puls-Funktion angeboten wird. 100 % Fallnahtsicherheit beim Verschweißen von Cellulose-Elektroden und hohe Netzspannungstoleranzen sollen es zum perfekten Arbeitsgerät auf jeder Baustelle machen, auch im Dauereinsatz. Dafür gibt EWM 3 Jahre Garantie auf alle Schweißgeräte und 5 Jahre auf Transformatoren und Gleichrichter – selbst im 3-Schicht-Betrieb, 24 Stunden an 7 Tagen die Woche. (sh)

Euroblech 2016: Halle 13, Stand E82

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44207206 / Verbindungstechnik)