Suchen

Daten

Die Top 10 der verrücktesten Datenverluste in 2015

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Kroll Ontrack hat die skurrilsten, seltsamsten und verrücktesten Fälle aus seinen Datenrettungslaboren zusammengestellt und diese in einer Top-10-Liste präsentiert.

Firmen zum Thema

(Bild: Kroll)

Sie sind stärker als eine Lokomotive und überleben sogar lodernde Flammen. Nein, es geht hier nicht um Superman, sondern um Daten. Denn diese halten im Gegensatz zu den Geräten, auf denen sie sich befinden, glücklicherweise einiges aus. Das zeigt sich in der Top 10 der verrücktesten Datenverluste aus den Kroll-Ontrack-Laboren. Egal ob nun ein iPad, das aus einem fahrenden Zug gefallen ist, ein mit Chemie überschüttetes Smartphone oder ein durchgebratener Laptop – die Datenrettungsexperten konnten trotz schwerer physischer Schäden alle Daten retten.

Verlorene geglaubte Daten können gerettet werden

„Daten halten glücklicherweise einiges aus“, erklärt Peter Böhret, Managing Director Kroll Ontrack GmbH. „So besteht immer Hoffnung, dass verloren geglaubte Daten gerettet werden können. Unsere Datenretter haben nahezu jeden Datenverlust in irgendeiner Form bereits gesehen und können daher immer entsprechend reagieren, ob ein Gerät nun zerquetscht, verbrannt, ertränkt oder einfach komplett zerstört wurde.“

Die Top 10 der verrücktesten Datenverluste haben wir für Sie in einer Bildergalerie zusammengestellt:

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

(jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43786834)