Suchen

Formnext Connect 2020 Die neuen Highlights aus der Additiven Fertigung

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

2020 fand die Formnext rein virtuell statt. 203 Aussteller mit rund 2200 Vertretern präsentierten insgesamt 1412 Produkte auf einer digitalen Plattform. Zu den 8541 aktiven Teilnehmern zählte auch die „konstruktionspraxis“. Sie hat relevante Neuigkeiten für Konstrukteure und Entwickler in einer Bildergalerie zusammengetragen.

Firmen zum Thema

Im hochkarätigen Bühnen- und Sessionprogramm haben knapp 45000 Zuschauer die 221 Vorträge und Präsentationen verfolgt. Dabei diskutierten weltweit Experten in zahlreichen Webinaren und Talkrunden aktuelle und künftige Trends, Entwicklungen und Anwendungen.
Im hochkarätigen Bühnen- und Sessionprogramm haben knapp 45000 Zuschauer die 221 Vorträge und Präsentationen verfolgt. Dabei diskutierten weltweit Experten in zahlreichen Webinaren und Talkrunden aktuelle und künftige Trends, Entwicklungen und Anwendungen.
(Bild: Mesago / Mathias Kutt)

Mit internationalen Produktlaunches, darunter eine Vielzahl an neuen Materialien, Maschinen, Lösungen aus dem Post-processing sowie dem Softwarebereich, zeigte die Formnext Connect, dass die AM-Branche auch im Corona-Jahr hochinnovativ ist. In ihrem Content-Programm haben die Formnext Connect und die „TCT Conference @ Formnext“ aktuelle Trends aus der AM-Welt, maßgebliche Innovationen sowie detaillierte Einblicke in technologische Entwicklungen präsentiert. Die „konstruktionspraxis“ hat relevante Neuigkeiten für Konstrukteure und Entwickler in einer Bildergalerie zusammengetragen:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Als roter Faden zog sich durch die gesamte Formnext Connect ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm, das auf einer Hauptbühne übertragen wurde. Technologiexperten aus den Reihen der Aussteller diskutierten in Talkrunden und Interviews mit Vertretern verschiedener Anwenderbranchen wie Automotive, Aerospace, Bauindustrie, Maschinenbau, Medizin sowie dem Werkzeug- und Formenbau. Die Teilnehmer erhielten außerdem wertvolle Informationen zu wichtigen und neuen Märkten wie dem Partnerland China, Israel, Japan, Russland und den USA aus erster Hand. Darüber hinaus boten Kooperationspartner vertiefende Wissensrunden an.

Einen Einblick in die Zukunft des 3D- und 4D-Drucks und in künftige Geschäftsmöglichkeiten gaben die purmundus challenge sowie die Sieger der Start-up Challenge.

Die digitale Plattform der Formnext Connect ist noch bis zum 31.12.2020 erreichbar und bietet weiterhin Möglichkeiten zum Austausch via Text-Chat und zahlreiche Inhalte OnDemand.

Das könnte Sie auch interessieren:

Buchtipp

Das Buch "Additive Fertigung" beschreibt Grundlagen und praxisorientierte Methoden für den Einsatz der additiven Fertigung in der Industrie. Es richtet sich an Konstrukteure und Entwickler, um eine erfolgreiche Implementierung additiver Verfahren in ihren Unternehmen zu unterstützen.

Mehr erfahren bei Vogel Fachbuch

(ID:46993648)