Kleben Der Klebstoff beeinflusst das Spiel

Redakteur: Juliana Pfeiffer

In weniger als einer Woche sind wieder alle Augen auf Lahm, Messi, Ronaldo und Co. gerichtet. Wer geht dann wohl als Star der WM 2014 in die Geschichtsbücher ein? Mit dabei sind die Klebstoffe von Henkel.

Anbieter zum Thema

(Bild: Henkel)

Der Fußball von heute ist rasanter und dynamischer als je zuvor. Neben der Athletik der Spieler tragen dazu auch moderne Bälle und Fußballschuhe bei. Dank innovativer Technik helfen sie einem Top-Spieler wie Messi, wenn er mal wieder mit seiner starken linken Klebe den gegnerischen Torhütern das Fürchten lehrt.

Fußballschuhe wiegen weniger als 100 g

Apropos Klebe: Fußballschuhe sind heute auch dank moderner Klebstoffe wesentlich leichter als zu Sepp Herbergers Zeiten. Spitzenmodelle, wie sie Messi trägt, bringen es auf wenig mehr als 100 g. Das macht Spieler nicht nur schneller, sondern schont auch ihre Kräfte und verlangsamt die Ermüdung. Die aktuellen ultra-light Modelle sind deshalb so federleicht und zugleich stabil, weil sie nicht mehr genäht sondern aus High-Tech-Materialien mithilfe von Hochleistungsklebstoffen produziert werden.

Leistungsstarke Klebstoffe sind gefragt

Henkel liefert u.a. für Zunge, Ösen, Zehenkappe, Fersenverstärkung und verschiedene Schaumstoffpolster die geeigneten Klebstoffe. Auch die Sohle besteht aus mehreren Teilen und muss mit dem Oberschuh verbunden werden. Hier sind ebenfalls leistungsstarke Klebstoffe gefragt. Eine der neuesten Entwicklungen von Henkel ist ein Polyurethan-Klebstoff, der Oberschuh und Sohle in einem Arbeitsschritt und mit einem einzigen Klebstoffauftrag fest verbindet. Dadurch benötigen die Hersteller weniger Klebstoff und produzieren nachhaltiger.

Auch hochwertige Turnierbälle bestehen nicht mehr aus Leder, sondern aus modernen Kunststoffen und kommen bei der Produktion nicht mehr mit Nadel und Faden in Berührung. Sie werden einfach geklebt. Die nahtlose Oberfläche sorgt dafür, dass der Ball maximal abriebfest ist, bei Regen wenig Wasser aufnimmt und beste Flugeigenschaften besitzt.

Die WM startet für die Spieler also unter den besten technischen Voraussetzungen. Bleibt nur noch Daumen drücken, dass letztlich auch das Glück an ihren Hacken klebt. (jup)

(ID:42729051)