ABB

Der Blick auf das Gesamtsystem

| Autor / Redakteur: Olaf Meier / Stefanie Michel

Der Ansatz in Richtung Systemlösung, den ABB verfolgt, wird bei den kompletten Fertigungszellen deutlich, die aus Robotern, Motoren, Antrieben, speicherprogrammierbaren Steuerungen und Sicherheitsausrüstung bestehen. Dort werden Lösungen der beiden Divisionen Niederspannungsprodukte sowie Industrieautomation und Antriebe gebündelt.

Vom Kabelbinder bis zum kollaborativen Roboter

Die Bandbreite der Lösungspalette verdeutlicht der Blick auf einige der Neuheiten, die ABB auf der letzten Hannover-Messe präsentierte:

  • Das Unternehmen bietet über 8000 Produkte und Lösungen zum Thema Anschlusstechnik: Schraubanschluss, PI-Federzug (Push-in und Feder), Federzug, ADO (IDC-Schnellverbindung), Steckverbinder, Bolzenanschluss und viele mehr. Eine aktuelle Neuheit ist ein scheinbar simples Hilfsmittel: Die detektierbaren Ty-Rap-Kabelbinder enthalten Partikel, wodurch sie mithilfe von Röntgengeräten, Metalldetektoren und Sichtprüfeinrichtungen identifiziert werden können. Sie sind für alle Industrien bestimmt, die Detektoren nutzen, um verbotene Fremdkörper im Endprodukt aufzuspüren.
  • Ein anderes Beispiel für die Bandbreite der Produktpalette ist der neue Motorschutzschalter MS165 mit thermischem und elektromagnetischem Schutz. Er komplettiert die Motorschutzschalter-Familie von 10 bis 65 A und ist mit gleichem Zubehör und gleichen Funktionalitäten wie die anderen Motorschutzschalter der Familie ausgestattet. Das ermöglicht den Anwendern, Lagerbestände zu reduzieren und Logistikprozesse zu optimieren.
  • Als einer der führenden Anbieter von Industrierobotern stellte ABB 2015 in Hannover Yumi vor, den nach Unternehmensangaben weltweit ersten echten kollaborativen Zweiarmroboter. Er garantiert eine „inhärente Sicherheit“ und ermöglicht somit ein Arbeiten in unmittelbarer Nähe zum menschlichen Mitarbeiter. Dieser Roboter stellt mit seinen beiden Armen, den flexiblen Händen, dem universellen Teilezuführsystem, der kamerabasierten Teileerkennung, der Lead-through-Programming-Technologie und der präzisen Bewegungssteuerung eine komplette Systemlösung dar.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43570611 / ABB Partner im Maschinenbau)