Gehäuse Der Alleskönner mit Spareffekt

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Auf der Hannover Messe 2014 hat Rittal den neuen SE-8-System-Einzelschrank präsentiert, der vielseitig wandel- und einsetzbar ist: ob als Einzel-Schaltschrank für die Gebäudetechnik und den Maschinenbau, als Nema-4/4x-Variante für die Petrochemie oder als bedienfreundlicher PC-Schrank.

Anbieter zum Thema

Ob als Einzel-Schaltschrank für die Gebäudetechnik und den Maschinenbau, als Nema 4/4x-Variante für die Petrochemie oder als bedienfreundlicher PC-Schrank – der SE 8 System-Einzelschrank von Rittal ist vielseitig wandelbar und einsetzbar.
Ob als Einzel-Schaltschrank für die Gebäudetechnik und den Maschinenbau, als Nema 4/4x-Variante für die Petrochemie oder als bedienfreundlicher PC-Schrank – der SE 8 System-Einzelschrank von Rittal ist vielseitig wandelbar und einsetzbar.
(Bild: Rittal)

Sollen Schaltschränke als Stand-Alone-Lösungen zum Einsatz kommen, bieten Einzelschränke deutliche Vorteile. Allerdings mussten Anlagenbauer dabei auf die bislang gewohnte Ausbauvielfalt, wie sie Anreihsysteme der Serie TS 8 ermöglichen, verzichten. Diesen Nachteil räumt Rittal jetzt aus. Mit seinem SE-8-System-Einzelschrank gewährt der Hersteller volle Kompatibilität zu seinem Topschranksystem TS 8 – und damit höchstmögliche Ausbauvielfalt und deutliche Kostenvorteile.

Reduzierter Kosten- und Verdrahtungsaufwand

„Wenn man bei einem fertigen Schaltschrank keine Seitenwand bestellen, lagern und montieren muss, haben Anwender deutliche Einsparpotenziale“, erklärt Matthias Müller, Abteilungsleiter Produktmanagement Modular Enclosures bei Rittal. Und ergänzt: „Da wir als Hersteller die Seitenwände des SE 8 nicht separat produzieren müssen, sondern diese direkt anprofiliert sind, können wir den Einzelschrank sogar günstiger anbieten als einen vergleichbaren TS-8-Anreihschrank inklusive separaten Seitenwänden.“

Speziell für Anwendungen bis 180 cm Breite wie sie z. B. bei Werkzeugmaschinen oft vorkommen bietet der SE 8 neue Möglichkeiten. Mussten Elektroplaner die Geräte bei Anreihschränken bisher auf z. B. zwei Montageplatten anordnen und die Verdrahtung zwischen diesen realisieren, genügt jetzt die Montage und Verdrahtung in einem Stück auf einer einteiligen Montageplatte.

Variante für exportorientierte Unternehmen

Mit einer Nema-4/4x-Variante bringt Rittal jetzt zudem eine noch besser gegen Umwelteinflüsse geschützte Schrankversion auf den Markt, die in erster Linie eine Forderung aus dem nordamerikanischen Markt, speziell für Branchen wie Oil&Gas, Pharma und Chemie, ist. Verfügt der Schranktyp serienmäßig über Schutzart Nema 12, bietet die optionale Nema 4/4x-Ausführung eine erhöhte Schutzfunktion. Elektrische und elektronische Betriebsmittel in Schaltschränken sind somit auch unter extremen Bedingungen sicher geschützt.

Vielseitig einsetzbar

Wie vielseitig einsetzbar und wandelbar der neue Einzelschrank SE 8 ist, zeigt Rittal mit dessen Weiterentwicklung zum PC-Schranksystem. Der robuste und bedienerfreundliche IT-Arbeitsplatz bietet im rauen Industrieumfeld deutlich mehr Sicherheit für sensible Hardware wie PC, Monitor und Drucker als bislang übliche Lösungen. Eine umlaufende Stahlblechkonstruk-tion gewährleistet zudem erhöhten Schutz gegen unbefugten Zugriff.

Jetzt erweitert Rittal zusätzlich sein SE 8 basiertes PC-Schrankprogramm um eine 800 mm breite Variante. Diese bietet ausreichend Platz für breite TFT-Monitore mit z. B. 24“ Bildschirmdiagonale und erschließt neue Anwendungsfelder, in denen die Visualisierung im Vordergrund steht. (mz)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42643661)