Suchen

Energieführung Daten und Energie ausfallsicher und schnell führen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Auf engstem Raum Daten, Energie und Medien bei 6 m/s und auf bis zu 100 m Länge sicher führen – das soll die weiterentwickelte Micro Flizz schaffen, ein komplettes und kompaktes Energieführungssystem von Igus. Es besteht aus einer Kunststoff-Energiekette, flexiblen Chainflex-Leitungen für Bewegungen mit sehr engen Biegeradien sowie einer Einhausung aus Aluminium.

Firma zum Thema

Das Führen von Lichtwellenleitern mit Übertragungsraten bis 10 GBit/s bei 6 m/s Verfahrgeschwindigkeit soll mit dem Energieführungssystem Micro Flizz möglich sein.
Das Führen von Lichtwellenleitern mit Übertragungsraten bis 10 GBit/s bei 6 m/s Verfahrgeschwindigkeit soll mit dem Energieführungssystem Micro Flizz möglich sein.
(Bild: Igus)

In der Materialfluss-Branche kommen heute vielfach Stromschienen zum Einsatz. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie lediglich für die Energieübertragung eingesetzt werden. Um in der Horizontalen auf bis zu 100 m Energie, Daten und Medien gleichzeitig übermitteln zu können, soll daher die Micro Flizz der Igus GmbH die bessere Alternative darstellen. Die Energiekette aus Kunststoff, die in einem Führungskanal aus eloxiertem Aluminium-Strangpressprofil verfährt, verfügt über integrierte „Seitenflügel“. Diese sollen die Kette im gestreckten Zustand jederzeit sicher in einer speziellen Nut im oberen und unteren Teil des Kanals festhalten. Die Flügel klappen automatisch ein, wenn sich die Kette im Radius biegt. Zusammen mit Kunststoff-Federn an den Stegen der Energiekette sorgen sie laut Hersteller für ein sanftes und ruhiges Abrollen, da sich das Obertrum der Kette nicht auf dem Untertrum ablegt. Dadurch werden Reibung, Verschleiß, Energieaufwand und Geräuschentwicklung gesenkt. Ein Rollwagen am Ende der Kette fungiert als Mitnehmer. Durch eine gegenläufige Anordnung sollen sogar zwei Energieketten zugleich in einem Führungskanal laufen können, um noch mehr Leitungen zu bewegen.

Von Lichtwellenleiter bis Pneumatikschlauch

Die modulare Bauweise des vorkonfektionierten Systems soll die Anpassung an jede Anwendung erleichtern. Die Befüllung der Energiekette kann dabei, je nach Bedarf, variieren. So können zum Beispiel auch Lichtwellenleiter aus dem Chainflex-Programm mit Übertragungsraten von mehr als 10 Gbit/s geführt werden. Wie auf alle anderen Leitungen gewährt Igus auch hier eine 36-monatige Garantie auf die Lebensdauer. Aber auch pneumatische Schläuche, wie sie bei Regalförderzeugen mit pneumatisch betriebenem Greifer zum Einsatz kommen, können bei der Micro Flizz integriert werden. Auch Fahrgeschwindigkeiten bis zu 6 m/s und Beschleunigungen bis zu 50 m/s2 sind dauerhaft störungs- und wartungsfrei möglich. Dabei können laut Igus Lasten bis zu 50 kg vom Mitnehmer aufgenommen werden. Im unternehmenseigenen Testlabor wurde mit über einer Million Doppelhüben beziehungsweise einer zurückgelegten Strecke von 6000 km ein nahezu verschleißfreier Lauf nachgewiesen. Das mit dem IF-Design-Award prämierte System soll sich außerdem durch eine leichte Montage auszeichnen. Mit dem universellen 3-T-Nuten-Anschlusselement kann die Anbindung beispielsweise an Regalbediengeräte schnell und anwenderfreundlich erfolgen. (sh)

(ID:43956836)