Tools für die Produktentwicklung, Teil 1 Daten – die Basis für jede Produktentwicklung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

In unserer Whitepaper-Serie „Tools für die Produktenentwicklung“ beleuchten wir den gesamte Produktentstehungsprozess und die dabei genutzte Software – von der Idee über Entwicklung und Konstruktion mit CAD-Software und Simulation bis hin zur Fertigungsvorbereitung, NC-Programmierung, Dokumentation und After-Sales-Service. Den Anfang machen die Daten.

In der Produktentwicklung werden Daten generiert, die für andere Prozesse im Unternehmen sehr wertvoll sind. Managementsysteme sorgen dafür, dass die richtige Information zur richtigen Zeit und im richtigen Format dort verfügbar ist, wo sie genutzt werden kann.
In der Produktentwicklung werden Daten generiert, die für andere Prozesse im Unternehmen sehr wertvoll sind. Managementsysteme sorgen dafür, dass die richtige Information zur richtigen Zeit und im richtigen Format dort verfügbar ist, wo sie genutzt werden kann.
(Bild: ©Cifotart - stock.adobe.com)

Die Produktentwicklung ist ohne Softwarewerkzeuge nicht mehr denkbar. Was viele Jahre auf Zeichenbrettern und zweidimensional abgebildet wurde ist seit den neunziger Jahren zum Großteil digital und dreidimensional.

Die in der Produktentwicklungsphase entstehenden Daten – neben der Geometrie sind dies alle Arten von Dokumenten vom Lastenheft über funktionale Beschreibungen, betriebswirtschaftliche Daten und Protokolle, Schriftverkehre sowie Simulationsdaten, Renderings und die gesamte Dokumentation – dienen im gesamten weiteren Produktlebenszyklus als Basis für weitere Prozesse: Managementsysteme aller Art erschließen diese Daten für das gesamte Unternehmen und sorgen dafür, dass die richtige Information zur richtigen Zeit und im richtigen Format dort verfügbar ist, wo sie genutzt werden kann..