Hannover Messe 2016

Contitech stellt nachhaltige Lösungen in den Mittelpunkt

| Redakteur: Ute Drescher

Dank neuer Armorlug-Technologie leisten die Gummiraupenketten nun noch mehr und sind langlebiger: Mehrere in den Antriebsstollen eingebettete Gewebeschichten verstärken das Material.
Bildergalerie: 2 Bilder
Dank neuer Armorlug-Technologie leisten die Gummiraupenketten nun noch mehr und sind langlebiger: Mehrere in den Antriebsstollen eingebettete Gewebeschichten verstärken das Material. (Bild: Contitech)

Ein Hochleistungsriemen für den Hubantrieb in Regalbediengeräten, ein Motorlager, für das Naturkautschuk aus Löwenzahn-Wurzeln verwendet wird sowie robuste und leistungsstarke Gummiraupenketten – das waren einige der Highlights, die Contitech auf der diesjährigen Hannover Messe gezeigt hat.

Minimierter Verschleiß, geringere Wartung, optimierte Positionierzeiten: Gemeinsam mit dem Anbieter von Intralogistiksystemen LTW Intralogistics und Vertriebspartner Synchrotech hat Contitech eine neue Technologie für den Hubantrieb von Regalbediengeräten entwickelt. Mit dem patentierten System lässt sich die Ware in Hochregallagern schnell und exakt positionieren. Herzstück der Entwicklung ist ein Synchrodrive-Zahnriemen von Contitech. Er ist besonders langlebig, wartungsarm und kommt ohne Schmierung aus. Damit erfüllt er die Anforderungen der Intralogistikbranche, speziell hinsichtlich der Nutzlast in Kombination mit der hohen geforderten Bruchsicherheit.

Die Technologie beruht auf dem Prinzip des Flaschenzugs – der „geflaschte Riemenantrieb“ ist eine aktuell einzigartige Kombination zweier Klassiker der Mechanik. Sie hat sich bereits im Serieneinsatz bewährt.

Jetzt legt Contitech noch eine Leistungsklasse drauf. Mit dem weiterentwickelten Synchrodrive Riemen sind noch höhere Palettengewichte, größere Beschleunigungen und Hubhöhen von 30 m und mehr möglich. Erreicht wird dies mit einem Abstand von 20 statt bisher 14 mm zwischen den Zähnen. Bei sehr hohen Hubhöhen weist der Hochleistungsriemen eine proportional geringere Dehnung auf – ein Vorteil für die Leistungskennzahl der Systeme. Bis zu fünf Tonnen können mit dem Synchrodrive HTD 20M gehoben werden. Auf der Hannover Messe stellt Contitech den Riemen vor.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43903084 / Antriebstechnik)