New Energy Husum Call for Papers für internationalen Kleinwindkongress

Redakteur: Jan Vollmuth

Der Call for Papers für den von der World Wind Energy Association (WWEA) und der New Energy Husum organisierten Kongress „World Summit for Small Wind” ist gestartet. Noch bis zum 15. Dezember 2013 sind Experten dazu aufgerufen, ihre Vortragsthemen einzureichen.

Anbieter zum Thema

(Bild: Messe Husum & Congress)

Das internationale Gipfeltreffen der Kleinwindbranche findet vom 20. bis 22. März 2014 im Rahmen der Fachmesse New Energy Husum statt. Erstmals wird es auch ein eigenes Kleinwindforum für Privatbesucher geben.

„Nach der positiven Resonanz in den letzten Jahren freuen wir uns, dass der World Summit for Small Wind 2014 bereits zum fünften Mal in Husum stattfinden wird“, sagt Stefan Gsänger, Generalsekretär der WWEA. „Der Kleinwindkongress und ebenso die gesamte Messe sind international von entscheidender Bedeutung für die Branche.“ 100 Kongressteilnehmer aus 16 Nationen sowie über 70 ausstellende Kleinwindunternehmen kommen hier zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Erfolgsgeschichten aus aller Welt

Schwerpunkt des Summits werden verschiedene Erfolgsmodelle und -projekte der Branche sein, ebenso wie die dazu notwendigen Rahmenbedingungen. Die 22 internationalen Referenten informieren über die rechtlichen und finanziellen Gegebenheiten, erläutern verschiedene Technologien und geben einen Überblick über Projekte sowie Konzepte, wie etwa die Beteiligung von Bürgern. Im Mittelpunkt stehen „Erfolgsgeschichten aus aller Welt“, die anhand konkreter Beispiele aus verschiedenen Ländern und Regionen deutlich machen, welche Vorteile und Auswirkungen die Kleinwindkraft mit sich gebracht hat.

Am dritten Tag des World Summit for Small Wind dreht sich beim „Besucherforum Kleinwind“ alles um „Erfolgsgeschichten in Deutschland“. Das für Messebesucher kostenfreie Forum findet 2014 zum ersten Mal statt und wird gemeinsam von der New Energy Husum und dem Bundesverband Kleinwindanlagen (BVKW) organisiert.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Kleinwind auch für Endverbraucher ein wichtiges Thema ist“, erklärt Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress. „Nach wie vor gibt es Informationsbedarf, vor allem was die Genehmigungspraxis, die Finanzierung und die diversen Einsatzmöglichkeiten angeht. Im Rahmen des Besucherforums möchten wir Privatbesuchern die Möglichkeit geben, praktikable Konzepte kennenzulernen, die bereits erfolgreich realisiert wurden“, sagt Becker. (jv)

(ID:42443394)