Suchen

Michael Koch Bremswiderstandshersteller gewinnt „Großen Preis des Mittelstandes“

| Redakteur: Katharina Juschkat

Die Michael Koch GmbH erhält bei dem Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes” die höchste Auszeichnung „Premier”. Verliehen wurde der Preis von der Oskar-Patzelt-Stiftung vor allem für das Wachstum und das Engagement des Unternehmens in der Region.

Firmen zum Thema

Das Team der Michael Koch GmbH vor dem „Fabrikle”.
Das Team der Michael Koch GmbH vor dem „Fabrikle”.
(Bild: Boris Löffert, Oskar-Patzelt-Stiftung)

Bei der Bundesgala des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes” ehrte die Oskar-Patzelt-Stiftung die Michael Koch GmbH aus Ubstadt-Weiher mit der höchsten Auszeichnung „Premier“. Nur drei Unternehmen erhielten diesen Mittelstandspreis auf Bundesebene. Dem sichtlich überraschten geschäftsführenden Gesellschafter Michael Koch und seiner Frau Christine Koch wurde die Auszeichnung in festlichem Rahmen übergeben.

Erfolg durch motivierte Mitarbeiter und qualitative Produkte

Mit anpassungsfähigen Produkten und gutem Service ist Koch seit fast 20 Jahren am Markt. Die sicheren Bremswiderstände und dynamischen Energiespeicher für die elektrische Antriebstechnik des Unternehmens werden in stationären, elektrisch angetriebenen Maschinentypen vieler Industriezweige eingesetzt. Laut Unternehmensangaben konnte Koch mithilfe seiner kompetenten Mitarbeiter, seines individuellen Applikations-Engineering und der qualitativen Produkte erfolgreich werden. Die Mitarbeiter stehen hinter den ehrgeizigen Vorgaben, denn neben den sicheren Arbeitsplätzen sollen sie am Erfolg des Unternehmens partizipieren.

Bildergalerie

Nominiert von der Gemeinde Ubstadt-Weiher setzte sich Michael Koch gegen 4796 Unternehmen aus Deutschland an die Spitze. Zwei Jury-Stufen der Oskar-Patzelt-Stiftung konnten in den insgesamt fünf Kriteriengruppen überzeugt werden. Zu den Gruppen gehörte die Gesamtentwicklung des Unternehmens über die letzten fünf Jahre, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovation und Modernisierung, das Engagement in der Region und die kundenorientierten Bereiche Service, Kundennähe und Marketing.

Jugend und Region fördern

In den vergangenen fünf Jahren konnte Koch seinen Umsatz verdoppeln und mehr Arbeitsplätze schaffen. Mit aktuell vier Auszubildenden und drei Studenten an der Dualen Hochschule in Mannheim, Schüler- und Studentenpraktika sowie direkten Kontakten zu den regionalen Schulen will Koch zeigen, dass sich kleine Unternehmen stark um die Zukunft der Jugendlichen und der Region bemühen.

„Wir haben diese Auszeichnung überhaupt nicht erwartet. Um so glücklicher sind wir, den Premier erhalten zu haben“, sagt Koch. „Die kleineren Unternehmen werden in der Öffentlichkeit häufig nicht wahrgenommen, ihr Einsatz und die Leistung nur selten gewürdigt. Es ist wichtig, dass es eine solche Mittelstandsinitiative gibt.“ Die Oskar-Patzelt-Stiftung lobt seit 22 Jahren den „Großen Preis des Mittelstandes“ aus. Obwohl der Preis nicht dotiert ist, nehmen ständig mehr Unternehmen an dem Wettbewerb teil. Die Stiftung betrachtet die Unternehmen als Ganzes und nicht nur einzelne Aspekte wie Innovation oder Wachstum. Branchenübergreifend werden in Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Handel jährlich Unternehmen mit hervorragender Entwicklung und zugleich starkem Engagement in der Region gesucht. Die Initiative ist vollständig ehrenamtlich organisiert und privat finanziert.

(ID:44347485)