Suchen

Motor Bremsomotoren im Hochleistungs-Design „Flexible Concept“

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Viele Bereiche, einschließlich Fördern, Heben, Transport und Schalten, setzen sichere und immer flexiblere Antriebslösungen voraus. Der Bremsmotor, das Herzstück des Systems, zählt hinsichtlich Zuverlässigkeit und Sicherheit zu den entscheidenden Elementen und muss den anspruchsvollsten Anforderungen der Industrie genügen. Emerson Industrial Automation hat nun seine neue Baureihe der Bremsmotoren FFB der Marke Leroy-Somer vorgestellt.

Firmen zum Thema

Der Bremsmotor FFB soll sich schnell und einfach in die meisten Anwendungen mit fester oder variabler Drehzahl integrieren lassen.
Der Bremsmotor FFB soll sich schnell und einfach in die meisten Anwendungen mit fester oder variabler Drehzahl integrieren lassen.
(Bild: Emerson/Adrian Grosu)

Emerson Industrial Automation hat die neue Bremsmotoren-Baureihe FFB der Marke Leroy-Somer im Portfolio, die um das „Flexible Concept” herum entwickelt wurde. Dabei handelt es sich um ein Hochleistungs-Design. Das robuste Konzept soll umfangreiche Wahlmöglichkeiten in Verbindung mit Sicherheit und Drehzahlregelung als Standard ermöglichen, wodurch sich der Bremsmotor FFB für viele Anwendungen eignet.

Zuverlässigkeit und Widerstandsfähigkeit

Mit der jüngsten Induktionsmotor-Generation Imfinity von Emerson basiert der Bremsmotor FFB auf einer praxisbewährten Entwicklung, die sicherstellt, dass er die schwersten Belastungen aushält, denen er bei Handling-Anwendungen ausgesetzt ist. Sein mechanisches und elektrisches Design basiert auf langjähriger Erfahrung in der Industrie, im Bauingenieurwesen sowie bei Aufzügen. Der Motor ist daher laut Hersteller zuverlässig und widerstandsfähig.

Der Bremsmotor FFB soll sich schnell und einfach in die meisten Anwendungen mit fester oder variabler Drehzahl integrieren lassen. Aufgrund der modularen Encoder-Anpassung soll er für die einfachsten bis für die anspruchsvollsten drehzahlgeregelten Applikationen geeignet sein.

Durch die Mehrspannungs-, Mehrfrequenz-Konstruktion kann der Bremsmotor ohne weiteres in vielen Ländern eingesetzt werden. Er ist in verschiedenen Energieeffizienzklassen erhältlich: Nicht-IE, IE2 und IE3.

Die neue Induktionsmotorplattform Imfinity, die jüngste Generation von Getriebemotoren der Baureihe 3000, die hohen Leistungspegel der drehzahlgeregelten Antriebe Unidrive M sowie die Bremsmotorfamilie FFB sollen es Emerson ermöglichen, Lösungen anzubieten, die perfekt zusammenarbeiten.

Technische Hauptkennwerte:

  • 5 Größen
  • Gehäusegrößen: 71 bis 160
  • Bremsdrehmomente: 4,5 Nm bis 200 Nm
  • Mehrspannungen 230 V / 380 V / 400 V / 415 V und 460 V
  • Mehrfrequenz 50 Hz und 60 Hz
  • DC-Bremsspule: 180 V oder 20 V
  • Stromversorgung in Motor eingebaut oder getrennt über Gleichrichter im Motorkasten

(sh)

(ID:44010806)