Digitales Engineering

Breiter Einsatz von Simulation schon in der Konzeptphase

Bereitgestellt von: konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht

Digitales Engineering

Breiter Einsatz von Simulation schon in der Konzeptphase

Diese Vortragsaufzeichnung skizziert die Simulationstechnologie und zeigt unter anderem einige reale Beispiele von Endress + Hauser.

Simulationen sind ein wichtiger Bestandteil im Produktentstehungsprozess, denn durch sie lassen sich vor allem viel Zeit und Kosten sparen. Eine neue Generation an Simulationstools geht einen Schritt weiter und bringt die Simulation schon in die frühe Konzeptphase. Eingesetzt wird sie nicht vom Experten, sondern vom kompletten Projektteam. Es geht nicht um Detailauslegung und Validierung, sondern um das blitzschnelle Ausprobieren von Ideen und den Vergleich von Varianten. Expertenwissen ist dafür nicht notwendig, die Ergebnisse, was sich durch eine Geometrieänderung physikalisch in und um ein Bauteil tut, werden sofort angezeigt. Endress + Hauser hat die Technologie im Rahmen einer Initiative zur „Demokratisierung der Simulation“ bereits eingeführt. 

Aufzeichnung des Vortrags Breiter Einsatz von Simulation schon in der Konzeptphase 
von Lucas Ziegler | Cadfem GmbH auf dem Anwendertreff Maschinenkonstruktion am 21. Mai 2019, Würzburg.

Wir danken Cadfem GmbH für die Unterstützung auf dem Anwendertreff Maschinenkonstruktion 2019.
 

Veranstalter des Webinars

konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht

Max-Planck-Str. 7 -9
97082 Würzburg
Deutschland

Telefon: +49 (0)931 418-2866
Telefax: +49 (0)931 418-2030

Datum: