Hydraulik Betriebszustände hydraulischer Systeme überwachen

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Mit dem Dienstleistungspaket ODiN (Online Diagnostics Network) kann Bosch Rexroth Betriebszustände hydraulischer Systeme kontinuierlich und sicher zu überwachen.

Anbieter zum Thema

Data Mining gestützte Wartungsverträge steigern die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen.
Data Mining gestützte Wartungsverträge steigern die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen.
(Bild: Bosch Rexroth)

Die Vernetzung von Maschinen durch Industrie 4.0 ermöglicht die Erfassung und Auswertung großer Datenmengen. Das nutzt Rexroth mit dem neuen Dienstleistungspaket ODiN (Online Diagnostics Network), um für Anwender die Betriebszustände hydraulischer Systeme kontinuierlich und sicher zu überwachen. Dadurch kann Rexroth Zustandsänderungen kritischer Komponenten frühzeitig identifizieren und notwendige Wartungs- und Reparaturmaßnahmen einleiten, bevor ein Komponentenausfall einen Anlagenstillstand verursacht. ODiN erweitert das Rexroth-Angebot rund um das Condition Monitoring von Hydrauliksystemen. In der einfachsten Form melden Messsysteme wie Partikelzähler das Erreichen von kritischen Grenzwerten im Hydraulikfluid vor Ort. In einer weiteren Stufe ergänzt die Auswertung zusätzlicher Informationen wie der Antriebsdaten die Überwachung des Systems. In der umfassenden ODiN-Variante erhalten Nutzer regelmäßig einen Statusbericht mit Informationen zum Maschinenzustand und Handlungsempfehlungen. Zusätzlich kann über ein Web Portal der aktuelle Maschinenzustand überwacht werden.

Mit der wachsenden Datenbasis durch jede neu angeschlossene Anlage verbessert ODiN durch selbstlernende Algorithmen seine Verschleißvorhersagen. Die kontinuierliche Datenerfassung hat keine Auswirkungen auf den Prozess. Die Daten werden mit sicheren Mechanismen verschlüsselt an das ODiN System übertragen. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgt auf Servern der Robert Bosch GmbH unter Einhaltung der strengen Datenschutzrichtlinien des Konzerns.

Dieses Dienstleistungsangebot ist besonders interessant für Betreiber von Anlagen mit hohen Stillstandskosten, zum Beispiel in den Branchen Marine & Offshore, Mining & Material Handling, Metallurgie, Pulp & Paper sowie Zuckerherstellung. (qui)

(ID:43572055)