Hannover Messe 2014 Bernstein zeigt Neuheiten aus der Gehäuse- und Tragarmtechnik

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Neben Faktoren wie Schutz, Modularität, Funktionalität, Individualität und Ergonomie ist das Design eines Steuergehäuses heute eine immer wichtigere Eigenschaft bei der Kaufentscheidung. Das neue Steuergehäusekonzept von Bernstein kommt den gestiegenen Anforderungen der Maschinen- und Anlagenbauer nach. Neben diversen technischen Optimierungen stehen vor allem ein zeitgemäßes Design und ein modulares System im Vordergrund.

Firmen zum Thema

Bernstein zeigt auf der Hannover Messe 2014 seine neuen Aluminium-Steuergehäuse CC-5000 Next und das Aluminium-Tragsystem CS-3000 Next.
Bernstein zeigt auf der Hannover Messe 2014 seine neuen Aluminium-Steuergehäuse CC-5000 Next und das Aluminium-Tragsystem CS-3000 Next.
(Bild: Bernstein)

Die Gehäuseabmessungen des Aluminium-Steuergehäuses CC-5000 Next von Bernstein sind frei wählbar. Neun mögliche Tiefen stehen zur Auswahl. Höhe und Breite können in Anhängigkeit des Höhen- und Breitenverhältnisses maximal 1.000 mm betragen. Zum Einsatz kommen die Profiltiefen 75, 125 und 185 mm, welche nach Kundenwunsch miteinander kombiniert werden können. So ergibt sich beispielsweise eine Tiefe von 150 mm (75 + 75) oder eine Tiefe von 200 mm (125 + 75). Für Panel PCs bietet Bernstein eine besonders schlanke Ausführung im Flat Design.

Bei der Profilkombination kommt ein an das Design angepasstes Scharnier zum Einsatz, das im geschlossenen Zustand von außen nicht erkennbar ist.

Kundenspezifische Gestaltung

Die farbliche Gestaltung des Gehäuses lässt sich auf Wunsch an das kundenspezifische Corporate Design anpassen.

Die Frontplatten dienen zur Aufnahme von IPCs, Panel-PCs, Tastern, Schnittstellen oder Tastaturschubladen. Zusätzlich bietet Bernstein individuelle Bearbeitungen mit modernen CNC-Maschinen wie z. B. die Anfertigung von Ausschnitten, Bohrungen oder Gravuren. Auch Siebdruck auf der Frontplatte ist möglich.

Die Rückwände von Gehäusen mit nur einem Grundkörper können fest verschraubt (z.B. auch für optionale Anbindung an eine Panelkupplung) oder für den Zugang im Servicefall scharniert werden.

Bei Gehäusen, die aus zwei Profilkörpern kombiniert werden, ist die Rückwand wie die Frontplatte von innen befestigt und kann bei Bedarf ebenso bearbeitet werden wie eine Frontplatte.

Separates Gehäuse bei Pultvariante

Innen befinden sich Montagenuten zur Befestigung von Komponenten wie z. B. Netzgeräten, Montageplatten, Tragschienen zur Aufnahme von Klemmen usw. Der große und leicht zugängliche Innenraum bietet nicht nur Platz für Einbauten und deren Montage, sondern sorgt auch durch die einwandigen Profile für eine optimale Wärmeableitung.

Bei der Pultvariante befindet sich die Tastatur in einem separaten Gehäuse. Mit einem speziell auf das Design abgestimmten Pultverbinder sind das Bediengehäuse und das Tastaturgehäuse miteinander verbunden.

Ein umfangreiches Zubehörprogramm rundet das Portfolio ab. Dazu gehört z.B. eine auf das Design abgestimmte, integrierte Signalleuchte.

Passendes Tragarmsystem

Passend zum neuen CC-5000 Next aber auch zu allen anderen Steuergehäusen von Bernstein wurde das CS-3000 Next entwickelt.

Das Tragsystem ist für geringere Belastungen bis 50 kg bei 1 m Armlänge ausgelegt. Die Komponenten und Tragrohre aus Aluminium können individuell kombiniert werden. Wie beim CS-3000 Tragsystem von Bernstein erfolgt die Montage einfach, schnell, und kostengünstig. Eine nachträgliche Justage des Systems ist jederzeit problemlos möglich. Dank des freien Kabeldurchgangs können DVI-Stecker durch das gesamte System geführt werden. An allen Umlenkpunkten befinden sich große Kabel- bzw. Montageöffnungen. Standardmonitore und flache Gehäuse können mittels Vesa-Panelkupplung mit Vesa-Maß 75 und 100 ohne Adaptierung rückseitig direkt angeflanscht werden. (mz)

Hannover Messe 2014: Halle 9, Stand G78

(ID:42606489)