Suchen

Simulation

Benutzerfreundliches Softwarerelease sorgt für schnelle Lösungen

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Verbesserungen durch die Benutzererfahrung

  • STAR-Cast – neues, spezielles Casting User Interface (CUI) mit dem Benutzer durch die Einrichtung einer Gießsimulation geleitet wird.
  • Verbessertes Sheet- und Solid modelling in 3D-CAD für die einfachere Erstellung und Änderung von Geometrien.
  • Update Events – neue Funktion mit der Verarbeitungsbefehle zu einer bestimmten Zeit und/oder Iterationen der Simulation ausgelöst werden können.
  • Der neue Objektselektor verbessert die Geschwindigkeit und die Wirksamkeit der Objektauswahl, vor allen Dingen für anspruchsvolle Modelle.

Verbesserungen im Bereich der Durchlaufzeit von Lösungen

  • Kontinuum-weite Partitionierung verbessert die Performance und die Skalierbarkeit für Fälle mit mehreren Regionen.
  • Die durchschnittliche Direct Interface-Rechenzeit wurde verbessert.
  • Die neue Methode Virtual Disk Model – Body Force Propeller ermöglicht die Simulation von Propellern ohne das die einzelnen Propellerblätter explizit vermascht werden müssen.

Erweiterte Abdeckung

  • Der neue Adjoint Solver ermöglicht es dem Benutzer, den Einfluss der Konstruktionsparameter auf die relevanten technischen Kenngrößen zu verstehen.
  • Übertextelemente können nun überlappen, wodurch die Modellierung von Relativgeschwindigkeit von komplexeren Geometrien einfacher wird.
  • Das Fluid Film Model ist nun kompatibel mit Mesh Motion, wodurch die Simulation von Schichten auf sich bewegenden Körpern wie sich drehende Reifen beziehungsweise bei sich ändernden Rändern wie bei Eisansatz-Anwendungen möglich gemacht wird.
  • Das DFBI-Modell verfügt nun über zusätzliche Optionen für die Modellierung von Schiffsführungs-Situationen.

(mz)

(ID:42233524)