Suchen

Linearsystem Baukastensystem ermöglicht unterschiedliche Achskonfigurationen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Hirata Engineering Europe hat die freiprogrammierbaren Linearachsensysteme der MB-x15/12-Serie als Baukastensystem im Angebot.

Firmen zum Thema

Dreiachsiges Linearachssystem CRZ-x1512
Dreiachsiges Linearachssystem CRZ-x1512
(Bild: Hirata)

Aus verschiedenen Linearachsen können unterschiedlichste Achskonfigurationen zusammengestellt werden. Für bestimmte Anwendungen bieten sie gegenüber den anderen Roboter-Kinematiken Vorteile, da sie z.B. eine einfachere Kabel- und Schlauchführung ermöglichen und größere Greifersysteme angebaut werden können. Daher werden sie vorwiegend zur Werkzeughandhabung eingesetzt. Die neuen Linearachsen der MB-x15/12-Serie sind solide und robust aufgebaut, damit wird ein zuverlässiger und langlebiger Betrieb gewährleistet. Die eingesetzte batterielose Encoder-Technologie vereinfacht die Instandhaltung und entlastet die Umwelt. Bis zu drei Linearachsen unterschiedlicher Längen können zu einem Linearachsensystem kombiniert werden. Die Konfigurationsmöglichkeiten beinhalten anpassbare Achskombinationen, unterschiedliche Geschwindigkeiten sowie verschiedene Belastbarkeiten und Hublängen.

83 verschiedene Linearachssysteme konfigurieren

Zum Beispiel kann ein zweiachsiges Modell so konfiguriert werden, dass der Arbeitsbereich zwischen 200 mm x 200 mm bis 1200 mm x 700 mm liegt und Geschwindigkeiten von 850 oder 1700 mm/s erreicht werden. Das maximale Handhabungsgewicht beträgt hubabhängig bis zu 25 kg und die Wiederholgenauigkeit liegt bei +/- 0,01 mm. In dieser Form können 83 verschiedene Linearachssysteme konfiguriert werden. (jup)

(ID:42574918)