Suchen

Simulation Automatismen beschleunigen Fluid-Struktur-Kopplung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

MSC Software hat die neue Version seiner explizit nichtlinearen Software Dytran veröffentlicht. Eine Reihe von benutzerdefinierten Diensten kamen hinzu und sollen für bessere Anwenderfreundlichkeit, Rechengeschwindigkeit und Stabilität sorgen.

Firmen zum Thema

In der Version 2019.0 bietet Dytran umfangreiche Funktionalitäten - eine Reihe von User Defined Services (UDS) kamen hinzu und sorgen für bessere Anwenderfreundlichkeit, Rechengeschwindigkeit und Stabilität.
In der Version 2019.0 bietet Dytran umfangreiche Funktionalitäten - eine Reihe von User Defined Services (UDS) kamen hinzu und sorgen für bessere Anwenderfreundlichkeit, Rechengeschwindigkeit und Stabilität.
(Bild: MSC )

Für die Fluid-Struktur-Kopplung bietet Dytran in der aktuellen Version eine neue schnelle Methode an: die automatische Koppelfläche. Diese kann nun auch ein Strukturversagen berücksichtigen. Zudem wird sie bei der Parallelrechnung mit DMP unterstützt. So werden Modellierung und Rechnung effizienter, teilt MSC mit.

Bildergalerie

Neue und erweiterte Features in Dytran 2019.0:

  • User Defined Services (UDS): Dytran unterstützt jetzt benutzerdefinierte Dienste, mit denen die Anwender eigene Programme - zum Beispiel zur Berechnung von Materialeigenschaften - einbinden können.
  • Automated Coupling Surface (ACS): Auch wenn die automatische Koppelfläche für die Fluid-Struktur-Kopplung aktiviert ist, kann Parallelisierung mit Dytran DMP verwendet werden. Die automatische Koppelfläche kann „versagen“. Wenn ein Element der Struktur wegen zu hoher Beanspruchung ausfällt, wird es aus der Berechnung gestrichen und an seiner Stelle entsteht ein Loch in der Koppelfläche. Es wurden mehrere Stabilitätsverbesserungen eingebaut.
  • Reibung mit Kohäsion: Reibung mit Kohäsion kann nun auch lokal definiert werden. Wenn beispielsweise beim Aquaplaning am Reifen Schlamm haftet, ist es möglich, diesen für die Simulation nur auf Teile des Reifens aufzubringen.
  • Dytran Explorer: Queuing und Scheduling werden unterstützt. Anwender können die zu startenden Jobs in eine Warteschlange stellen oder eine Zeit angeben, wann der jeweilige Job gestartet werden soll. Verarbeitung von User Defined Services ist jetzt möglich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45913802)