Suchen

Simulationssoftware

Automatische Fehlererkennung in Simulink-Modellen

| Redakteur: Juliana Schulze

MathWorks hat die neue Version von Simulink Design Verifier vorgestellt. Diese umfasst jetzt die Polyspace-Verifikationstechnologie zur automatischen Fehlererkennung in Simulink-Modellen.

Firmen zum Thema

Der Simulink Design Verifier 2.0 besitzt neue Funktionen zur automatischen Fehlererkennung in Simulink-Modellen. (Bild: MathWorks)
Der Simulink Design Verifier 2.0 besitzt neue Funktionen zur automatischen Fehlererkennung in Simulink-Modellen. (Bild: MathWorks)

Simulink Design Verifier 2.0 integriert die Fehlererkennung der Polyspace-Technologie mit bereits bestehenden Funktionen für Eigenschaftsbeweise und Testgenerierung. Dadurch können die Ursachen von Designfehlern schneller gefunden und behoben werden - die Gesamtkosten für die Verifikation und Validierung werden dadurch verringert. Simulink Design Verifier 2.0 ermöglicht es zudem, Model-Based Design mit formalen Analysemethoden anzuwenden, um Designfehler in Simulink- und Stateflow-Modellen zu identifizieren, ohne dass aufwändige Tests oder Simulationen durchgeführt werden müssen.

Funktionen im Überblick:

  • Erkennung von toter Modelllogik, Ganzzahl- und Festkommaüberläufen, Division durch Null und Assertions-Verletzungen
  • Blöcke und Funktionen zur Modellierung funktionaler und sicherheitsspezifischer Anforderungen
  • Testvektorgenerierung aus funktionalen Anforderungen und Modellabdeckungszielen
  • Eigenschaftsbeweise einschließlich der Generierung von Gegenbeispielen zur Analyse und zum Debuggen
  • Unterstützung für Festkomma- und Gleitkommamodelle

(jus)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 28182090)