Suchen

CAD-Software Autodesk führt deutschsprachige Online-Community ein

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Autodesk erweitert seinen Kundenservice mit einem deutschsprachigen Ableger seiner internationalen Online-Community. In der deutschsprachigen Autodesk Community können sich Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz untereinander und mit Service-Mitarbeitern von Autodesk über Produkte und Anwendungstipps in der Landessprache austauschen.

Firmen zum Thema

In der neuen deutschsprachigen Online-Community von Autodesk können Mitglieder Hilfestellungen und Anregungen geben und erhalten.
In der neuen deutschsprachigen Online-Community von Autodesk können Mitglieder Hilfestellungen und Anregungen geben und erhalten.
(Bild: Autodesk)

Mit dem frei zugänglichen und kostenlosen Forum erhalten Nutzer von Autodesk-Produkten zukünftig noch schneller Antworten auf ihre Fragen. Indem sich die Anwender aus der DACH-Region untereinander helfen und Ratschläge geben, soll ein deutschsprachiges Expertennetzwerk entstehen – die Informationen gehen dabei häufig über den reinen Lösungsweg hinaus. Sollten Beiträge ohne Reaktion der Community bleiben, beantwortet die Moderation des Forums die Fragen.

Eindrücke von der Autodesk University 2015 in Darmstadt
Bildergalerie mit 14 Bildern

Nutzer können Entwicklung beeinflussen

Durch die Community haben die Nutzer zudem die Möglichkeit, auf die Weiterentwicklung von Produkten Einfluss zu nehmen. Schon heute hat das internationale, englischsprachige Unterforum für Ideen zur Produktpalette von Autodesk mehr als 6.000 Einträge zu Verbesserungsvorschlägen und innovativen Ideen.

„Mit dem deutschsprachigen Forum innerhalb der bereits bestehenden Community bringt Autodesk Partner, Kunden, Autodesk Mitarbeiter, Studenten und Professoren, Experten und andere, an Autodesk-Produkten interessierte Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, an einen virtuellen Tisch“, sagt Tarek Khodr, Community Manager Autodesk DACH. „Sie können sich Ratschläge und Tipps geben, Fragen stellen, Ideen einbringen und sich über die Autodesk Produkte, und was mit ihnen möglich ist, unterhalten – all das bringt sowohl die Nutzer bei der Anwendung als auch Autodesk bei der Entwicklung der Software weiter.“

Experten für sehr komplexe Fragestellungen

Über die Community können sich Heavy-User als Experten beweisen. Dazu hat Autodesk das Expert Elite Programm ins Leben gerufen, für das sich jeder Nutzer qualifizieren und vorgeschlagen werden kann. Diese Experten sind in der Community bekannt, kennen sich in den jeweiligen Programmen des Autodesk-Portfolios besonders gut aus und können auch sehr komplexe Nutzerfragen beantworten. Als Experte haben sie direkten Zugriff auf ein Community-Forum, dass sich ausschließlich an Expert Elites richtet. Auch können sie Nutzerfragen direkt an den Autodesk Produkt-Support weiterleiten. Solange ihr Experten-Status besteht haben sie zudem freien Zugang zum gesamten Autodesk-Produktangebot.

Ergänzende Unterstützung

Die neue Community ergänzt die bereits bestehenden Support-Services. Schon heute bietet Autodesk seinen Kunden je nach Abonnement umfassende Unterstützung. Darüber hinaus stehen im Autodesk Knowledge Network (AKN) auch Lösungen zu den verbreitetsten Fragen bereit. Die meisten dieser Guidelines sind aus dem Kundenkontakt über das Internet entstanden. Zum Start der deutschsprachigen Community wird es Foren zu den Softwarepaketen Autocad, Revit und Inventor geben, dazu ein allgemein gehaltenes Community-Forum. Weitere Unterforen werden folgen. (mz)

Hier geht es zur deutschsprachigen Autodesk Community: www.autodesk.de/forum

(ID:43734478)