Suchen

Oberflächentechnik Auf der Hannover Messe entsteht Surface Technology Area

Redakteur: Katharina Juschkat

Das Thema Oberflächentechnik wird auf der Hannover Messe ab 2017 neu aufgestellt: Die Deutsche Messe AG und die Unternehmen im Beirat der Messe Surface Technology haben Mitte Januar gemeinsam beschlossen, die Oberflächentechnik in die Hannover Messe zu integrieren.

Firmen zum Thema

Auf der Hannover Messe 2017 soll erstmals die Oberflächentechnik-Messe Surface Technology in den Bereich Industrial Supply integriert werden.
Auf der Hannover Messe 2017 soll erstmals die Oberflächentechnik-Messe Surface Technology in den Bereich Industrial Supply integriert werden.
(Bild: Konstruktionspraxis)

Ab 2017 soll die bisherige Oberflächentechnik-Messe als neue Surface Technology Area in die Industrial Supply der Hannover Messe hineinrücken. Durch die Neustrukturierung sollen sich Vorteile für die Aussteller des Bereichs ergeben: Sie rücken näher an ihre Kunden heran und können mit einer höheren Besucherfrequenz rechnen. Das neue Areal wird turnusgemäß das erste Mal 2017 und dann weiterhin alle zwei Jahre einen Themenschwerpunkt innerhalb der Industrial Supply darstellen, der internationalen Leitmesse für Zulieferlösungen und Leichtbau.

Die etablierte Marke Surface Technology bleibt bestehen

„Gemeinsam mit Ausstellern und Besuchern sehen wir die Erfolge, wenn wir uns auf größere Leitmessen und klare Themenbereiche konzentrieren“, sagt Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter der Messe. So sind erst kürzlich die Messen Mobili-Tec und Wind in die Leitmesse Energy integriert worden. „Der Bereich Oberflächentechnik ist und bleibt für die Hannover Messe ein wichtiges Thema“, erklärt Siemering weiter. „Mit der neuen Struktur kommen wir den Bedürfnissen und Anforderungen unserer Aussteller besser entgegen und lassen gleichzeitig die etablierte Marke Surface Technology bestehen.“

Die gesamte Wertschöpfungskette findet sich in einer Halle

Künftig befinden sich dann die Aussteller im unmittelbaren Umfeld ihrer wichtigsten Zielgruppen, wodurch die Besucherfrequenz für die Unternehmen zunehmen wird. Die Industrial Supply hat seit vielen Jahren einen starken Zulauf an Fachbesuchern – besonders auch aus dem Ausland. Zudem sind zahlreiche Aussteller bestehende oder potenzielle Anwender von Oberflächentechnik. Dazu gehören Unternehmen aus den Bereichen Werkstoffe, Kleb- und Fügetechnik, Gießereiindustrie oder Leichtbau. Die Wertschöpfungsketten wachsen enger zusammen. Genauso können aber auch die Fachbesucher profitieren: Sie finden ab 2017 die gesamte Wertschöpfungskette von der Vorbehandlung über Beschichtung und Nachbehandlung bis hin zum Endprodukt innerhalb einer Halle.

Neuer Standort in Werkstoff- und Leichtbau-Halle 6

Zu finden ist die Surface Technology Area ab 2017 in Halle 6 und steht damit in einem Umfeld, in dem es um Werkstoffe wie Keramik, Kunststoffe und Gummi sowie das Schwerpunktthema Leichtbau geht. Im Fokus stehen also Zulieferlösungen für Materialien und Materialbearbeitung. Die Industrial Supply ist die internationale Plattform für Verfahren und Werkstoffe sowie für das Trendthema Leichtbau. Sie vereint die Vielfalt konkurrierender und einander ergänzender Verfahren und Werkstoffe, die für jede Anwendung die beste Lösung bieten. Die Messe bildet Zulieferlösungen entlang der gesamt Wertschöpfungskette ab – vom Werkstoff- und Material-Knowhow über Entwicklung, Konstruktion und Verfahren bis hin zu Teilen, Komponenten und Systemen. Die Oberflächentechnik passt in dieses Umfeld gut hinein. Das Angebotsspektrum bleibt wie gehabt.

Zwei-Jahres-Wechsel mit Oberflächenmesse O&S bleibt bestehen

Die Surface Technology Area wird im Zwei-Jahres-Turnus bleiben, um sich weiterhin jährlich mit der Fachmesse für Oberflächen und Schichten abzuwechseln, die in den geraden Jahren in Stuttgart stattfindet. Auf der O&S erreichen die Aussteller vor allem Fachbesucher aus Süddeutschland sowie aus den europäischen Nachbarländern. In Hannover können die Unternehmen von der Internationalität und den Synergien zwischen den Industriebranchen profitieren.

(ID:43907480)