Vakuum

Atlas Copco will Oerlikon Leybold Vacuum übernehmen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Eine Vakuum-Installation von Atlas Copco.
Bildergalerie: 1 Bild
Eine Vakuum-Installation von Atlas Copco. (Bild: Atlas Copco)

Atlas Copco will die Vakuumsparte der OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon/Schweiz, mit weltweit über 1600 Mitarbeitern für 486 Millionen Euro übernehmen, das hat das Unternehmen mitgeteilt. Eine entsprechende Kaufabsicht wurde jetzt unterschrieben.

Mit der Übernahme stärkt der Konzern das Thema Vakuumlösungen im Sinne einer Mehrmarkenstrategie weiter. Erst Anfang 2014 war der Vakuumspezialist Edwards mit rund 1 Milliarde Euro Umsatz übernommen worden.

Das Vakuumsegment des 1850 gegründeten Oerlikon-Konzerns, Oerlikon Leybold Vacuum, hat seinen Hauptsitz in Köln und erwirtschaftete 2014 rund 358 Millionen Euro. Mit den Vakuumlösungen von Oerlikon Leybold werden saubere, partikelfreie Umgebungen erzeugt, wie sie beispielsweise für Anwendungen in der Automobilindustrie, der Metallurgie, für die Beschichtung von Mikrochips oder die Fertigung von analytischen Instrumenten erforderlich sind.

Atlas Copco finanziert die Übernahme aus flüssigen Mitteln. Die Akquisition muss noch von den Wettbewerbsbehörden in mehreren Ländern geprüft werden und soll im ersten Halbjahr 2016 abgeschlossen werden. Das erworbene Geschäft wird Teil der Division Vakuumlösungen von Atlas Copco im Konzernbereich Kompressortechnik. (jup)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43754244 / Fluidtechnik)