Vakuum Atlas Copco schließt Übernahme von Leybold Vacuum ab

Redakteur: Katharina Juschkat

Atlas Copco, ein Anbieter von industriellen Lösungen für nachhaltige Produktivität, schließt die Übernahme von Leybold Vacuum ab. Das Unternehmen integriert den Vakuumhersteller in die Vacuum Solutions Division, die zum Konzernbereich der Kompressortechnik gehört.

Atlas Copco hat zum 1. September 2016 den Vakuumhersteller Leybold übernommen. Hier ein Bild des Dryvac 650 von Leybold.
Atlas Copco hat zum 1. September 2016 den Vakuumhersteller Leybold übernommen. Hier ein Bild des Dryvac 650 von Leybold.
(Bild: Leybold GmbH)

Mit Wirkung zum 1. September 2016 hat Atlas Copco AB (Stockholm, Schweden) 100 % der Anteile der Oerlikon Leybold Vacuum GmbH übernommen, die zur Leybold GmbH umfirmiert. Atlas Copco wurde 1873 gegründet und beschäftigt als internationaler Konzern mehr als 43.000 Mitarbeiter in über 180 Ländern. Leybold wird nun Teil der Vacuum Solutions Division, die innerhalb des Konzernbereiches zur Kompressortechnik gehört, derzeit rund 6.500 Mitarbeiter umfasst und in über 35 Ländern vertreten ist.

Atlas Copco setzt bei der Übernahme auf die Stärken des Vakuumspezialisten. Deshalb soll das 1850 gegründete Traditionsunternehmen nach außen weiterhin als eigenständige Marke Leybold auftreten. „Das technologische Wissen und die Entwicklungskraft von Leybold werden unser Sortiment ergänzen und unsere Marktpräsenz stärken”, sagt Geert Follens, Präsident der Atlas Copco Vacuum Solutions Division.

Neue technologische Plattform für Hochleistungsprodukte entsteht

Seit etwa 166 Jahren entwickelt und liefert Leybold mit Stammsitz in Köln Vakuumpumpen, Systeme, standardisierte und maßgeschneiderte Vakuumlösungen sowie Serviceleistungen für unterschiedliche Branchen. Als Anbieter von Vakuumtechnologie ist das Unternehmen in vielen industriellen Anwendungen wie Metallurgie und industrieller Beschichtungstechnologie vertreten.

Mit Vorvakuumpumpen, Hoch- und Ultrahochvakuumpumpen, Vakuumsystemen, Vakuummessgeräten, Leckdetektoren, Bauteilen und Ventilen, sowie Beratung und Engineering für Vakuumkomplettlösungen bietet der Vakuumhersteller allgemeine aber auch spezifische Kundenanwendungen an. „Wir freuen uns darauf, unseren Kunden weiterhin mit unserer Vakuum-Expertise zur Seite zu stehen. Zusammen mit unserem zuverlässigen Service und unserer ausgeprägten Kundennähe wird uns dies auch in Zukunft als erstklassigen Partner auszeichnen”, erklärt Steffen Saur, Chief Marketing Officer und zuständig für die weltweiten Vertriebs- und Serviceaktivitäten der Firma Leybold. „Durch die Kombination unserer beiden Unternehmen in den Bereichen trockene industrielle Vakuumpumpen sowie Hochvakuumpumpen für die Wissenschaft und Forschung entsteht eine neue technologische Plattform zur Entwicklung von Hochleistungsprodukten.” Das Traditionshaus wird seine Aktivitäten fortsetzen und in einem erweiterten industriellen Umfeld zusätzlich ausbauen. (kj)

(ID:44271382)