Suchen

Antriebsstrang Antriebstechnik – Simulieren, auslegen und dimensionieren

| Redakteur: Katharina Juschkat

Bei der Antriebsauslegung passieren immer wieder Fehler, die teuer werden können. Worauf Konstrukteure achten müssen, erklären erfahrene Anwender aus Industrie und Forschung auf dem Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik – ein Überblick.

Firmen zum Thema

Antriebssysteme sind das Herzstück von Maschinen und Anlagen und stehen auf dem Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik am 18. März im Mittelpunkt.
Antriebssysteme sind das Herzstück von Maschinen und Anlagen und stehen auf dem Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik am 18. März im Mittelpunkt.
(Bild: ©pavlodargmxnet - stock.adobe.com)

Die Antriebsauslegung ist eine essentielle Disziplin, dabei aber alles andere als trivial. Worauf Konstrukteure bei der Auslegung und Dimensionierung achten müssen, erklären erfahrene Experten aus der Industrie und Forschung auf dem diesjährigen Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik am 18. März in Würzburg.

Tickets zu gewinnen

Wir verlosen exklusiv für unsere Online-User Tickets für den Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik, der am 18. März 2020 in Würzburg stattfindet.

Das Programm im Überblick:

  • Keynote: Entwicklungsmethoden mechatronischer Systeme (Sebastian Wolf, Weidmüller)
  • Sicher zum Ziel – Fehlervermeidung in der Antriebsauslegung (Reinhard Mansius)
  • Wie der Austausch von Getriebedaten mit der herstellerunabhängigen Schnittstelle REXS funktioniert (Dr. Moritz Keuthen, FVA Software & Service)
  • Welche Vorteile Simulation bei der Entwicklung elektrischer Antriebssysteme bietet ( Markus Jaksch, Baumüller)
  • Antriebe ganzheitlich projektieren – Von der Anwendung über Getriebe, Motor, Umrichter, Steuerung und Kabel
  • Wie die Optimierung mechanischer Antriebskomponenten mit Mehrkörpersimulation gelingt (Dr.-Ing. Manuel Eckstein, Wölfel Engineering)
  • Neue Wege gehen – Kupplungen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (Jonas Rüttger & René Köhler, Jakob Antriebstechnik)
  • Aus der Forschung: Auslegung kleinmoduliger Verzahnungen in der Getriebetechnik (Benjamin Abert, FVA)
  • Messdaten aus dem rotierenden Antriebsstrang erfassen – Die intelligente Kupplung macht´s möglich (R+W Antriebselemente)
  • Vernetztes Bremsenmonitoring ganz ohne Sensorik (Andreas Merz, Mayr Antriebstechnik)
  • Intelligentes Condition Monitoring von Antriebssträngen im Einsatz in Exzenterpressen (Carlo Boß, Goizper)
  • Getriebe 4.0
  • Aus der Forschung: Effiziente Schmierung eines elektromechanischen Antriebsstrangs für E-Fahrzeuge (Bernd Morhard, TU München)

Die Eckdaten:

Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik

Datum: 18. März 2020
Uhrzeit: 8:45 bis 18:00 Uhr
Frühbucher-Rabatt: Bis 31. Januar 2020
Ort: Vogel Convention Center, Würzburg

Zum Programm

Dem Anwendertreff mechatronische Antriebstechnik ging der Anwendertreff Industriegetriebe am 25. Juni 2019 voraus. Dort stand das Getriebe als Teil des Antriebsstrangs von industriellen Maschinen und Anlagen im Fokus. Impressionen und Vortragsunterlagen finden Sie hier.

Businesssponsor des Anwendertreffs ist die R+W Antriebselemente GmbH, mit deren Experten man auf der begleitenden Ausstellung diskutieren kann. Weitere Aussteller sind bisher: Mayr Antriebstechnik, FVA und Jakob Antriebstechnik.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46333427)