Suchen

Frequenzumrichter Antriebselektronik setzt auf Einfachheit und Effizienz

| Redakteur: Ute Drescher

Die Exponate der Elektroniksparte von Nord Drivesystems auf der Hannover Messe 2017 haben als Schwerpunkt in diesem Jahr die neu entwickelten Feldverteiler Nordac Link. Die Frequenzumrichter und Motorstarter für vernetzte Förderstrecken verfügen über steckbare kodierte Anschlüsse für Versorgung, Kommunikation und Sensorik.

Firma zum Thema

Neue dezentrale Antriebselektronik von Nord Drivesystems schafft in der Intralogistik Einsparmöglichkeiten durch Standardisierung, Plug & Play und effizienten Betrieb
Neue dezentrale Antriebselektronik von Nord Drivesystems schafft in der Intralogistik Einsparmöglichkeiten durch Standardisierung, Plug & Play und effizienten Betrieb
(Bild: Nord Drivsystems)

Als standardisierte Logidrive-Systeme – kombiniert mit IE4-Synchronmotor und Kegelradgetriebe in drei Baugrößen – sollen die neuen Frequenzumrichter und Motorstarter für vernetzte Förderstrecken von Nord Drivesystems schon in der Anschaffung Kostenvorteile bieten und zudem die Ersatzteilbevorratung erleichtern. IE4-Motoren von Nord entfalten bei häufigem Teillastbetrieb und niedrigen Drehzahlen ihr volles Energiesparpotenzial. Über die Produktlebensdauer ergeben sich dadurch verringerte Gesamtkosten. Übergreifendes Thema für alle Exponate ist Nords Service und die Unterstützung bei der Planung und Durchführung neuer Projekte. Anlagenbauer und Betreiber profitieren von der Senkung der Gesamtlebenskosten (TCO) durch Energiesparantriebe, von der Variantenreduzierung durch das standardisierte Logidrive-Angebot und von Ausstattungsmerkmalen wie der Steckbarkeit, die den Aufwand bei Installation und Wartung minimieren. (ud)

Hannover Messe 2017, Halle 15, Stand H31

(ID:44607274)