Suchen

Simulation Aktuelle Software-Version beschleunigt Robotik-Simulationen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Siemens PLM Software hat eine neue Version von Tecnomatix, der Lösung für die digitale Fabrik, herausgebracht. Tecnomatix 11 bietet verbesserte Funktionalitäten, mit denen Hersteller noch flexibler und effizienter ihre Prozesse für immer komplexer werdende Produkte planen können.

Firmen zum Thema

Siemens PLM Software hat eine neue Version von Tecnomatix, der Lösung für die digitale Fabrik, herausgebracht.
Siemens PLM Software hat eine neue Version von Tecnomatix, der Lösung für die digitale Fabrik, herausgebracht.
(Bild: Siemens PLM)

Die aktuelle Version Tecnomatix 11 von Siemens PLM Software mit verbesserten Funktionen soll Hersteller dabei unterstützen, ihre Prozesse für die immer komplexer werdenden Produkte flexibler und effizienter zu planen.

Dazu zählen den Angaben zufolge:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 16 Bildern
  • Erhöhte Effizienz um bis zu 10 % in der Roboterprogrammierung durch Automatisierung von Planungsschritten, Wiederverwendung von Prozessen, Ressourcen und Know-how.
  • Tiefere Verzahnung und Effizienz bei der Erzeugung von Arbeitsanweisungen mit den vorhandenen 3D-Visualisierungsdaten und anderen produktrelevanten Informationen.
  • Manufacturing Process Planner und Process Simulate, basierend auf Teamcenter, decken den kompletten Bearbeitungsprozess im Karosserierohbau (Body-in-White, BiW) ab.
  • Die Integration von Produkt- und Produktionslebenszyklen mit Teamcenter und Simatic IT ermöglicht eine automatische Rückkopplung von Daten und Informationen aus der Produktion zur Produktentwicklung und Fertigungsplanung.
  • Das neu eingeführte Konzept Enterprise bill-of-process (BOP) ist die Basis für effiziente Planung von weltweit verteilten Produktionsstätten. Der Planer wird unterstützt, die Fertigung in Bezug auf den jeweiligen Modell- und Variantenmix zu optimieren.

Weitere Informationen

(mz)

(ID:39805040)