Suchen

Druckschalter Aktuelle Messwerte und Parameter gleichzeitig anzeigen

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Um etwa in einem Druckluftsystem den aktuellen Ist-Wert mit den eingestellten Sollwerten zu vergleichen, müssen Anwender bei herkömmlichen Druckschaltern die Anzeige per Knopfdruck wechseln. Das ist unpraktisch. Die neuen, digitalen Druckschalter der Serie ZSE20/ISE20 von SMC liefern dagegen das Ergebnis auf einen Blick.

Firmen zum Thema

Mit maximal 25 mA Stromaufnahme sind die neuen Druckschalter bis zu 60 % leistungseffizienter als die Modelle der Vorgängerserie ZSE/ISE.
Mit maximal 25 mA Stromaufnahme sind die neuen Druckschalter bis zu 60 % leistungseffizienter als die Modelle der Vorgängerserie ZSE/ISE.
(Bild: SMC)

Das 2-zeilige Display der Drucktaster von SMC kann neben dem aktuellen Druckwert gleichzeitig zwei weitere, der folgenden Parameter anzeigen: Schaltpunkt (Grenzwert), Hysteresewert, Ansprechzeit, Höchstwert und Tiefstwert. Somit sind Probleme in der Druckversorgung leichter aufzudecken.

2-zeilige Anzeige für 3 Parameter

Die digitalen Druckschalter der Serie ZSE20(F)/ISE20 messen den Druck von Druckluft und nicht ätzenden Gasen. Die Geräteserie ist in drei Nenndruckbereiche gegliedert:

  • Serie ISE20: -0,1 bis 1 Mpa
  • Serie ZSE20: 0 bis -101 kPa
  • Serie ZSE20F: -100 bis 100 kPa

Auf zwei Zeilen werden drei Parameter in unterschiedlichen Farben angezeigt. Dabei kann die Einstellung der Parameter erfolgen, ohne den Messvorgang zu unterbrechen. Für weniger Störungsrisiko sorgt ein kreuzförmiger Filter am Druckanschluss. Für diesen Druckeingangsbereich wurde eine konstruktive Änderung entwickelt, die den Sensor vor dem Eindringen von Fremdkörpern schützt.

Ansprechzeit unter 2 ms

Mit den neuen Druckschaltern der Serie ZSE/ISE sind jetzt deutlich kürzere und zugleich mehr Ansprechzeiten einstellbar. Angefangen bei der kürzesten Ansprechzeit von 1,5 ms über die Stufen 20, 100, 500, 1000 und 2000 bis hin zu 5000 ms. (br)

(ID:44508436)