Suchen

Schrauben Akkus für Bohrschrauber

| Redakteur: Brigitte Michel

Mit der Einführung der neuen universell einsetzbaren Fein Akkuschrauber hat der schwäbische Hersteller auch eine neue Generation von vier Akku-Packs mit SafetyCell Technology entwickelt und auf den Markt gebracht. Damit reagiert man auf die hohen Anforderungen professioneller Anwender an Sicherheit und Lebensdauer.

Firmen zum Thema

Umfangreiches Akku-Programm zum Bohren, Schrauben, Oszillieren, Blechbearbeiten und Ausglasen.
Umfangreiches Akku-Programm zum Bohren, Schrauben, Oszillieren, Blechbearbeiten und Ausglasen.
(Bild: Fein )

Auch der selbst entwickelte und produzierte bürstenlose PowerDrive Motor ist bemerkenswert. Erstmals stehen damit 2- und 4-Ah-Akkus mit 14,4 V und 18 V zur Verfügung. Die Anwender können mit 4-Ah-Akkus rund 30 % länger arbeiten, als mit bisherigen 3-Ah-Akkus. Vorteil der 2-Ah-Akkus ist neben der ausreichenden Standzeit für die meisten Anwendungen, dass der Akku-Pack bis zu 250 g leichter ist. Die Neuheiten finden sich im Akku-Pack selbst. Der Hersteller entwickelte eine eigene Technologie, um die Akkuzellen vor Überlastung, Überhitzung oder Tiefentladung zu schützen: die SafetyCell Technology. Neben der Einzelzellenüberwachung erreicht man mit der Not-Aus-Funktion zusätzliche Sicherheit: Akku und Werkzeug stehen über eine separate Kommunikationsleitung in Verbindung. Bei Überlastung schaltet das Elektrowerkzeug automatisch ab und bleibt unbeschädigt. Der Anwender kann sofort weiterarbeiten. Außerdem sind die Fein-Akkuzellen hochstromfähig: kurzfristige Stromspitzen durch hohe Belastungen beschädigen die Zellen nicht.

Die Langlebigkeit der Produkte ist eines der wesentlichen Qualitätsversprechen. Hier sorgt vor allem die umfangreiche Sicherheitsausstattung der Akkus für eine lange Lebensdauer. Außerdem sind die Akku-Packs staubresistent, zum Beispiel gegen aggressiven Gipsstaub. Deshalb bietet man den Kunden, genau wie bei den Netzmaschinen, eine Drei-Jahres-Garantie auf ihr Werkzeug, Akku-Pack und Ladegerät an. (bm)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42389616)