Suchen

Ätzen

Ätztechnische Präzisionsteile aus Titan

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Precision Micro präsentiert auf der Medtec Europe 2016 in Stuttgart schwerpunktmäßig Titanätzteile wie kraniale Implantate, Komponenten für implantierte Herzschrittmacher oder Mikroteile wie Stecker, Kontakte, Flachfedern und Gitter für Hörgeräte.

Firma zum Thema

Der Ätztechnik-Spezialist Precision Micro präsentiert auf der Medtec Europe seine Kompetenz im Bereich photochemischer Ätztechnik schwerpunktmäßig mit Titanätzteilen.
Der Ätztechnik-Spezialist Precision Micro präsentiert auf der Medtec Europe seine Kompetenz im Bereich photochemischer Ätztechnik schwerpunktmäßig mit Titanätzteilen.
(Bild: Precision Micro)

Der britische Ätztechnik-Spezialist hat ein Verfahren entwickelt, das die zentralen positiven Merkmale der Ätztechnik auch für die Bearbeitung des teuren und schwer zu bearbeitenden Titan nutzt. Im vergangenen Jahr investierte Precision Mirco in eine neue Ätzlinie, die als erste in Europa die Möglichkeit bietet, Stückzahlen bis zu einer Million in Serienfertigung zu produzieren. Damit können Kunden aus Europa nun Titanätzteile mit geringen Lieferkosten ohne Währungsschwankungen beziehen, da Bestellungen aus Übersee vermieden werden können.

Grat- und spannungsfrei auch bei hochfestem Titan

Photochemisch geätzte Titanteile verfügen über die gleichen Vorteile wie geätzte Produkte aus anderen Metallen. Obwohl es sich bei Titan um ein hochfestes Material handelt, sind die medizinischen Produkte aus Titan gratfrei, ohne Unebenheiten und mit glatter Oberfläche. Müssen die Materialeigenschaften erhalten bleiben, ist die Ätztechnik im Vergleich zu konventionellen Verfahren wie Stanzen, Laser- oder Wasserstrahlschneiden ebenfalls die bevorzugte Methode. Denn bei der Bearbeitung entstehen keine durch Wärme beeinträchtigten Bereiche, die unerwünschte Spannungen im Produkt nach sich ziehen. Ebenso interessant ist für die Messebesucher zu erfahren, dass digitales Werkzeug verwendet wird, wodurch nur geringe Werkzeugkosten anfallen und Vorlaufzeiten und Designänderungen schnell durchzuführen sind. (jup)

Medtec Europe 2016: Halle 3, Stand 3C53

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43925298)