Suchen

Jahresrückblick Werkstoffe 2015 Additive Fertigung stößt auf großes Interesse

| Redakteur: Dorothee Quitter

Ganz gleich ob Konstruktionsmodelle, Prototypen, Werkzeugformen oder finale Bauteile – mit generativen Fertigungsverfahren lassen sich Geometrien umsetzen, die bisher gar nicht oder nur sehr aufwendig herstellbar sind. Das Interesse unserer Leser an diesem Thema ist groß. Wir haben die Highlights 2015 aus dem Bereich Werkstoffe zusammengestellt.

Firmen zum Thema

Die Materialien für den Filament-3D-Druck sind zur Zeit noch überschaubar. Die Werkstoffe der Testhülsen mit 500 μm Wandstärke wurden gezielt entwickelt und bestehen aus 20 % C-Faser-Verstärkung (Carbonfil), transparentem Co-Polyester (HDglass), witterungsbeständigem Acyrnitril-Copolymer (Filamentum ASA), PLA mit Metallpigment (Ultimaker Silver), PLA mit Fluoreszenz-Farbstoff (Filamentwold Glow in the Dark). v.l.n.r.
Die Materialien für den Filament-3D-Druck sind zur Zeit noch überschaubar. Die Werkstoffe der Testhülsen mit 500 μm Wandstärke wurden gezielt entwickelt und bestehen aus 20 % C-Faser-Verstärkung (Carbonfil), transparentem Co-Polyester (HDglass), witterungsbeständigem Acyrnitril-Copolymer (Filamentum ASA), PLA mit Metallpigment (Ultimaker Silver), PLA mit Fluoreszenz-Farbstoff (Filamentwold Glow in the Dark). v.l.n.r.
(Bild: Frank Richter)

(qui)

(ID:43790378)