Suchen

Bosch Acht Extras für energieeffiziente Fahrzeuge

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Weil im Frühjahr laut Bosch besonders viele Neuwagen gekauft werden, hat das Unternehmen eine Übersicht erstellt, wie acht Extras zu sparsamen Neuwagen führen - dazu zählt auch die Elektrifizierung des Antriebstrangs oder der Einsatz alternativer Antriebe.

Firmen zum Thema

Die Elektrifizierung ist ein Baustein auf dem Weg zum energieeffizienten Fahrzeug.
Die Elektrifizierung ist ein Baustein auf dem Weg zum energieeffizienten Fahrzeug.
(Bild: Bosch)

Im Frühjahr kaufen besonders viele Deutsche einen Neuwagen. Ein sparsamer Antrieb wird dabei immer wichtiger. Mit moderner Antriebstechnik lässt sich die Tankrechnung um mehrere hundert Euro im Jahr reduzieren. Beispiele dafür sind die erweiterte Start/Stopp Funktion von Bosch oder auch eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung ACC, die eine möglichst konstante und damit spritsparende Fahrt ermöglicht. „Mit vielen Bosch-Neuerungen sparen Autofahrer bei jedem zurückgelegten Kilometer Kraftstoff und somit bares Geld“, sagt Stefan Seiberth, Vorsitzender des Bereichsvorstands Gasoline Systems bei der Robert Bosch GmbH. Dabei müssen spritsparende Funktionen nicht immer teuer sein: Manche Technologien, wie das Start/Stopp System, sind in vielen Modellen schon zur Grundausstattung geworden. Andere sind beliebte Extras, wie beispielsweise das Automatikgetriebe. Für dieses galt lange eine Faustregel: Eine Automatik treibe den Verbrauch im Realverkehr um etwa einen Liter nach oben. Beim stufenlosen CVT-Getriebe gilt das allerdings nicht, denn es spart Kraftstoff, weil es die Motordrehzahl immer optimal anpasst.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die einzelnen Spritspar-Bausteine im Detail.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

(ID:42531370)