Suchen

Industrial Internet ABB im Lenkungsausschuss des Industrial Internet Consortiums

| Redakteur: Katharina Juschkat

ABB ist in den Lenkungsausschuss des Industrial Internet Consortium IIC gewählt worden. Eric Harper wird das Unternehmen vertreten. Das IIC und die Plattform Industrie 4.0 sind globale Initiativen, die das Wachstum des Industrial Internets beschleunigen wollen. ABB wirkte frühzeitig in beiden Initiativen mit und trat dem IIC bereits im Dezember 2014 bei.

Firmen zum Thema

Eric Harper vertritt ABB im Industrial Internet Consortium.
Eric Harper vertritt ABB im Industrial Internet Consortium.
(Bild: ABB)

ABB ist in den Lenkungsausschuss des Industrial Internet Consortium IIC gewählt worden. Das IIC und die Plattform Industrie 4.0 sind globale Initiativen, die Kernelemente zum ABB-Konzept des Internets der Dinge, Dienstleistungen und Menschen beisteuern wollen. Eric Harper, der ABB im Lenkungsausschuss vertreten wird, ist leitender Wissenschaftler mit Schwerpunkt Softwarearchitektur und nachhaltige Technologien im Konzernforschungszentrum von ABB in den USA. Das IIC verfolgt als globales, nicht-gewinnorientiertes Konsortium von Unternehmen das Ziel, das Wachstum des Industrial Internet zu beschleunigen, z.B. durch die Bestimmung und Förderung von bewährten Verfahren und weltweiten Standards.

„Die Vernetzung ist der Motor der vierten industriellen Revolution”

„Wir betrachten es als große Ehre und als Privileg, dass Eric von seinen Fachkollegen als Industrievertreter in den Lenkungsausschuss gewählt wurde”, sagte Bazmi Husain, Technologiechef von ABB. „Die Vernetzung von Fertigung, intelligenten Produkten und Dienstleistungen mit kompetenten Fachkräften sind der Motor der vierten industriellen Revolution. Das bringt Möglichkeiten für Kostensenkungen, Energieeinsparungen, Effizienzgewinne und eröffnet einen erhöhten gesellschaftlichen Mehrwert. Unser Konzept des Internets der Dinge, Dienstleistungen und Menschen ist Teil dieser Entwicklung.” Das IIC will solche Vision in die Praxis umsetzen, indem Entwicklungen gefördert und weltweite Standards definiert werden.

Dem IIC-Lenkungsausschuss obliegt es, die allgemeinen Prioritäten des Konsortiums festzulegen, seine Ausrichtung vorzugeben, die Finanzen zu überwachen, Testfelder zu genehmigen, Leitlinien und Verfahrensweisen zu definieren und zu verwalten und bei Bedarf weitere Aufgaben zu erfüllen. Der Lenkungsausschuss umfasst vier permanente Sitze für Gründungsmitglieder und den Executive Director Dr. Richard Soley, fünf beitragende Mitglieder sowie vier weitere Vertreter, die jedes Jahr aus den Reihen von großen Branchenmitgliedern, kleineren Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen oder Nonprofit-Organisationen gewählt werden.

Arbeitsschutz, Cybersicherheit und Datenschutz nicht aus den Augen verlieren

„Wir freuen uns auf die besondere Sichtweise und das Wissen, das Eric Harper und ABB als globales Technologieunternehmen in den Lenkungsausschuss des IIC einbringen werden”, erklärte Dr. Richard Soley, Executive Director des IIC. „ABB kann dazu beitragen, das Wachstum des Industrial Internet voranzutreiben.” ABB unterstützt den Aufbau des Internets der Dinge, Dienstleistungen und Menschen, indem das Unternehmen seinen Kunden hilft, ihre vorhandenen Technologien weiterzuentwickeln und dabei die Arbeitssicherheit, Cybersicherheit und den Datenschutz nicht aus dem Blick zu verlieren.

Das Industrial Internet Consortium ist eine Organisation mit offener Mitgliedschaft, der rund 250 Mitglieder aus 30 Ländern angehören. Das IIC wurde gegründet, um die Entwicklung, Einführung und breite Nutzung der Vernetzung von Maschine, intelligenter Analyse und Mensch zu beschleunigen. AT&T, Cisco, General Electric, IBM und Intel gründeten im März 2014 das IIC und fördern und koordinieren die vorrangigen Ziele und Grundlagentechnologien des industriellen Internets. (kj)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44288143)