Netzteil 500 Watt Netzteil mit hoher Leistungsdichte

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Mit dem BEO-5000M hat Bicker Elektronik seine BEO-Netzteilserie im Leistungsbereich bis 500 Watt erweitert.

Firma zum Thema

Mit dem BEO-5000M erweitert Bicker Elektronik seine BEO-Netzteilserie im Leistungsbereich bis 500 Watt.
Mit dem BEO-5000M erweitert Bicker Elektronik seine BEO-Netzteilserie im Leistungsbereich bis 500 Watt.
(Bild: Bicker Elektronik)

Das Netzteil ist in fünf Varianten mit präzise geregelten DC-Ausgangsspannungen von +12 V, +24 V, +30 V, +36 V und +48 V verfügbar. Beim BEO-5000M können im lüfterlosen Betrieb 360 Watt Dauerleistung abgerufen werden, mit forcierter 30-CFM-Lüfterkühlung 500 Watt. Für das Grundmodell (U-Chassis) stehen zwei optionale Abdeckungen mit Side- bzw. Top-Fan zur Verfügung.

Bis zu vier Netzgeräte parallel schalten

Das Netzteil arbeitet im erweiterten Temperaturbereich von 0 bis +70 °C und ist umfangreich ausgestattet. So können mit der Current-Share-Funktion bis zu vier BEO-5000M-Netzgeräte parallel geschaltet werden. Hierdurch ist es möglich, hohe Leistungen zu generieren bzw. die Ausfallsicherheit des Systems zu maximieren. Zudem bietet das neue Schaltnetzteil eine zusätzliche Hilfsspannung (+5 Vsb), ein Power-Good-Signal sowie Remote-On/Off (Fernabschaltung). Mit Hilfe seiner „Sense”-Eingänge kann das BEO-5000M Spannungsabfälle ausgleichen, die in den Ausgangsleitungen zum Verbraucher auftreten. Der optionale Lüfter kann entweder mit voller Leistung oder drehzahlgeregelt angesteuert und über ein Lüfterkontrollsignal permanent überwacht werden.

Für den medizinischen Einsatz geeignet

Für den internationalen Einsatz verfügt das Schaltznetzteil über einen Weitbereichseingang von 90 bis 264 VAC mit aktiver Leistungsfaktorkorrektur (PFC). Das BEO-5000M entspricht sowohl den internationalen Sicherheitszulassungen für medizinische elektrische Geräte (EN/CSA60601-1 3rd Edition), als auch für informationstechnische Einrichtungen (EN/CSA60950-1). Der Isolationsaufbau, insbesondere die hohe Isolationsspannung von 4500 VAC zwischen Ein- und Ausgang und die sicherheitsrelevanten Luft- und Kriechstrecken entsprechen hinsichtlich des medizinischen Einsatzes 2x MOPP (Means Of Patient Protection). Die standardmäßig integrierten Schutzfunktionen (Kurzschluss-, Überspannungs-, Überlast- und Übertemperaturschutz) runden die Ausstattung ab. (jup)

(ID:36496870)