Kunststoffbauteile 2K-Technik im Fokus

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Weiss Kunststoffverarbeitung präsentiert auf der Fakuma 2014 anspruchsvolle Spritzguss-Komponenten in 2K-Technik, die eine Integration zusätzlicher Funktionen in die Kunststoffteile ermöglicht.

Firmen zum Thema

(Bild: Weiss Kunststofftechnik)

Die kundenspezifischen Produkte, die Weiss auf der Messe zeigt, stammen überwiegend aus der Automobilindustrie, die besonders hohe Anforderungen an die Qualität und Funktionalität von Kunststoff-Komponenten stellt. Weiss hat große Erfahrung in der Fertigung von motorintegrierten Bauteilen wie z.B. extrem verschleißfesten Kettenspannern aus hochfestem Polyamid (PA), die unter Öl arbeiten und eine gleichbleibende Spannung der Kettenantriebe für Nockenwelle und Nebenantriebe sicherstellen. Hier wird Weiss eine Neuentwicklung präsentieren. Durch den Einsatz des Zweikomponenten-Spritzgusses in Hart-Weich-Technologie wird in einem Arbeitsgang an das PA eine vibrations- und geräuschdämmende Schicht aus einem thermoplastischen Elastomer (TPE) angespritzt. Dieser Kunststoff unterdrückt wirkungsvoll die Schwingungen in dem leistungsstarken Antriebsaggregat für Premium-Kompaktfahrzeuge. (qui)

Fakuma 2014: Halle A5, Stand A5-5212

(ID:42990483)