Gehäuse- und Schaltschranksystem 15 Neuheiten rund um Schaltschränke, Gehäuse und Wärmemanagement

Wir zeigen neue Schaltschrank-Serien und Fertigungsverfahren, stellen Gehäuse für den Ex-Bereich, mit Einbruchsschutz sowie im Miniaturformat vor und listen eine Reihe passender Kühllösungen auf. Hier folgen 15 Produktneuheiten im Überblick.

Anbieter zum Thema

ETP Walther bietet Steuerungs- und Schaltschrank-Lösungen nach EU- und US-Standards.
ETP Walther bietet Steuerungs- und Schaltschrank-Lösungen nach EU- und US-Standards.
(Bild: ETP Walther)

1. ETP Walther: Schaltschränke nach EU- und US-Standards

Als eigenständige Gesellschaft der Tartler Group offeriert ETP Walther vom Consulting bis zur Auslieferung kundenspezifische Komplett- oder Insellösungen. Das Unternehmen bietet Steuerungs- und Schaltschrank-Lösungen nach EU- und US-Standards. Die Realisierung und Lieferung komplett ausgestatteter Schaltschränke für den Einsatz in den USA und Kanada ist aufgrund der Zertifizierung nach UL508A möglich. Zudem erfolgt die Anwendung des Supplements SA UL 508A, mit dem Einsatz ergänzender Schutzmaßnahmen, mit den Anforderungen an die Beschriftung und mit der Verwendung von UL-Produktverzeichnissen zur Auswahl der richtigen Komponenten.

2. Bopla: Gehäuse mit Einbruchschutzsystem

Vandalensicheres und korriosionsfestes Schaltschrank-Gehäuse
Vandalensicheres und korriosionsfestes Schaltschrank-Gehäuse
(Bild: Bopla)

Mit den neuen Polysafe-Gehäusen aus glasfaserverstärktem Polyester bietet Bopla eine Serie für den Innen- und Außeneinsatz mit hoher mechanischer Beständigkeit gegenüber Chemikalien und UV-Einstrahlung. Dank eines Einbruchschutzsystems eignen sich die Schaltkästen auch für die Installation im öffentlichen Be- reich. Es gibt sie bis Schutzart IP66, in acht Größen. Alle außenliegenden Komponenten sind in Kunststoff ausgeführt. Sie halten Temperaturen bis 960 °C stand, sind halogenfrei und selbstverlöschend. Zudem schützt eine im Gehäuse integrierte Schutzabdeckung das Innenleben vor Feuchtigkeit, indem sie das Eindringen von Tropfwasser beim Öffnen der Tür verhindert.

3. Pepperl+Fuchs: Ex-e-Gehäuseserie aus Edelstahl

Die IP66/NEMA-4X-Gehäuse der SR-Serie sind auf eine Grundausführung reduziert.
Die IP66/NEMA-4X-Gehäuse der SR-Serie sind auf eine Grundausführung reduziert.
(Bild: Pepperl+Fuchs)

Mit der in Edelstahl ausgeführten SR-Serie komplettiert Pepperl+Fuchs seine Steuerungs- und Verteilungslösungen in Zündschutzart „Ex e“. Die Serie umfasst über 30 Gehäusegrößen. Die IP66/NEMA-4X-Gehäuse sind auf eine Grundausführung reduziert. Die Montage der von –60 °C bis 120 °C zertifizierten Gehäuse ist sowohl in vertikaler als auch horizontaler Ausrichtung möglich. Alle zur Wandmontage geeigneten Varianten können ohne weitere Anpassungen direkt mittels um 90° drehbarer Montagelaschen oder durch die Nietmutter festgeschraubt werden. Beim Steuerkasten können die Kontaktblöcke entweder auf einer Schiene oder im Gehäusedeckel befestigt werden.

4. Rittal: Schnelle Schaltschrankmodifikation

Rittal hat das Fräsbearbeitungscenter Perforex weiterentwickelt. In das neue MT Milling Terminal sind zahlreiche Kundenanforderungen eingeflossen.
Rittal hat das Fräsbearbeitungscenter Perforex weiterentwickelt. In das neue MT Milling Terminal sind zahlreiche Kundenanforderungen eingeflossen.
(Bild: Rittal)

Eine neue Lösung aus dem Hause Rittal ist das Fräsbearbeitungscenter Perforex MT Milling Terminal. Bei der Weiterentwicklung der Perforex hat Rittal die Praxiserfahrungen im Austausch mit den Kunden einfließen lassen. Ein Beispiel ist die integrierte Spanabsaugung direkt an der Spindel, die mit einer neuen Bodenabdichtung den Reinigungsaufwand reduziert. Zudem lassen sich jetzt Werkstücke schneller umrüsten. Die neue automatische Werkzeugeinmessung überprüft die Länge des aktuellen Werkzeugs und übernimmt die Parameter selbständig in die Maschinensteuerung. Zudem werden Werkzeugbrüche erkannt. Der patentierte Andruckteller reduziert Vibrationen.

Wissen ist Wettbewerbsvorteil!

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Mit unserem Newsletter informiert Sie die Redaktion der konstruktionspraxis immer dienstags und freitags zu Themen, News und Trends aus der Branche.

Jetzt abonnieren!

5. EBM-Papst: Neuer Radiallüfter für dynamische Luftförderung

Der Kompaktlüfter RVE45 von EBM-Papst sorgt durch den optionalen eingangsseitigen Schlauchstutzen für mehr Freiheiten in der Konstruktion.
Der Kompaktlüfter RVE45 von EBM-Papst sorgt durch den optionalen eingangsseitigen Schlauchstutzen für mehr Freiheiten in der Konstruktion.
(Bild: EBM-Papst)

Der kompakte Radiallüfter RVE45 von EBM-Papst mit integrierter Elektronik ist für Anwendungen ausgelegt, in denen dynamische Luftförderung und hohe Drücke benötigt werden. Sein dynamischer EC-Innenläufermotor unterstützt die Anpassung auf schnelle Druckveränderungen. Der RVE45 setzt Drehzahländerungen von 0 auf 36.500 min –1 in weniger als 500 ms um. Er erzeugt über 4.600 Pa und ist dennoch klein, leicht und leise. Der Radiallüfter ist mit 12 V DC und 24 V DC lieferbar, die Drehzahlregelung erfolgt mittels Analog- oder PWM-Signal. Zudem sorgt er durch den optionalen eingangsseitigen Schlauchstutzen für mehr Freiheiten in der Konstruktion.

6. Fimab: Mit Konfigurator in vier Schritten zum Gehäuse

Mithilfe eines Schaltschrank-Konfigurators bietet Fimab eine schnelle und einfache Möglichkeit, den passenden Schaltschrank zu konfigurieren.

  • 1. Variante und Dimension: Alle Gehäuse werden millimetergenau skaliert und passen somit in jede Lücke. Einfach unter den Modellen eine passende Variante für den Schaltschrank oder Klemmkasten auswählen.
  • 2. Lochbilder gestalten: Per Drag-and-drop der vorgefertigten Anbaukomponenten lässt sich jedes erdenkliche Lochbild generieren. Der Konfigurator achtet dabei direkt auf die Plausibilität, prüft Kollisionen ab und zeigt diese gegebenenfalls an.
  • 3. Material und Farbe auswählen: Ein Klick entscheidet darüber, ob der Schaltschrank in Stahlblech oder Edelstahl gefertigt wird – einfach Farbe und Oberflächenbeschaffenheit auswählen.
  • 4. Bestellung absenden.

7. Elmeko: Dachlüfter vermeidet Wärmestau im Schaltschrank

Die Dach-Filterlüfter DVL310 mit ihrem abgerundeten Gehäuse schmiegen sich ans Schaltschrankdach an.
Die Dach-Filterlüfter DVL310 mit ihrem abgerundeten Gehäuse schmiegen sich ans Schaltschrankdach an.
(Bild: Elmeko)

Da warme Luft nach oben steigt, bieten die neuen Dachlüfter der Baureihe DVL 300 von Elmeko eine einfache Lösung, um warme Luft sicher aus dem Schaltschrank abzuführen und Wärmestaus zu vermeiden. Durch eine labyrinthförmige Luftführung in der flachen Dachhaube wird verhindert, dass auf umgekehrtem Weg Staub oder Wasser in den Schaltschrank eindringt. Durch die umlaufende Filtermatte wird die Schutzart IP54 gewährleistet. Der DVL 302 hat eine freiblasende Luftleistung von 103 m³/h. Der stärkere DVL 310 hat innen einen größeren Lüfter und erreicht eine Luftleistung von 183 m³/h. Die Lüfter sind für Anschluss an 230 V AC und 24 V DC lieferbar.

8. Stego: Push-In für’s Schaltschrank-Klima

Die beiden Thermostate sind als Zweipunktregler mit einem Fühlerelement aus Thermobimetall ausgeführt.
Die beiden Thermostate sind als Zweipunktregler mit einem Fühlerelement aus Thermobimetall ausgeführt.
(Bild: Stego)

Die Schaltschrank-Klein-Thermostate KTO 111 und KTS 111 von Stego sorgen mit den Push-In-Klemmen für einen leichten, werkzeuglosen Stromanschluss, konstantes Klima und beugen Kondensatbildung vor. Die Klemmen üben konstanten Druck auf die Zuleitungen aus. Das Lösen der Anschlussleitungen ist ausgeschlossen. Die beiden Thermostate sind als Zweipunktregler mit einem Fühlerelement aus Thermobimetall ausgeführt. KTO 111 ist ein Öffner (NC – Kontakt öffnet bei steigender Temperatur) zur Regelung von Heizgeräten. Der KTS 111 ist ein Schließer (NO – Kontakt schließt bei steigender Temperatur) zur Regelung von Filterlüftern, Wärmetauschern, Kühlgeräten oder Signalgebern.

9. Technotrans: Modulare und vielseitige Kühllösung

Der Ecotec-Chiller ist ein modulares Kühlgerät, das sich für einen branchenübergreifenden Einsatz eignet.
Der Ecotec-Chiller ist ein modulares Kühlgerät, das sich für einen branchenübergreifenden Einsatz eignet.
(Bild: Technotrans)

Mit dem neuen Ecotec-Chiller bringt Technotrans ein vollständig modulares, branchenübergreifendes Kühlgerät auf den Markt. Die neue Lösung zeichnet sich durch eine konstante Leistungsdichte, eine hohe Energieeffizienz und einen niedrigen CO2-Footprint aus. Anwender sparen bis zu 30 Prozent Energiekosten, der benötigte Kältemitteleinsatz sinkt um bis zu 60 Prozent, verspricht der Hersteller. Der Ecotec-Chiller ist als Standardprodukt sowie als individuelle Version erhältlich. Die Kühlleistung reicht von 1,5 KW bis zu 370 KW. Unterschiedliche Pumpleistungen, Tankgrößen und Anschlussspannungen sowie Anpassungen an diverse klimatische Bedingungen sind möglich.

Veranstaltungstipp

Die Cooling Days bieten geballtes Wärmemanagement-Knowhow und stellen zahlreiche neue Technologien und Produkte vor. Denn durch die unaufhaltsame Steigerung der Packungsdichte und des stetig zunehmenden Leistungsdurchsatzes wird das Kühlen elektronischer Bauelemente, Baugruppen und Systeme bis hin zu ganzen Anlagen zur ständigen Herausforderung. Bleiben Sie mit den Cooling Days stets up to date.

10. Telemeter: Einfache Lüfter-Temperaturregelung

Der Regler TLTR-24-5512-INTC-L wird mit dem integrierten NTC an einer temperatursensiblen Stelle im System mittels Schraube oder Kabelbinder montiert.
Der Regler TLTR-24-5512-INTC-L wird mit dem integrierten NTC an einer temperatursensiblen Stelle im System mittels Schraube oder Kabelbinder montiert.
(Bild: Telemeter)

Die Lüfter-Temperaturregelung von Telemeter Electronic ermöglicht eine temperaturabhängige Regelung einzelner oder mehrerer Lüfter. Dadurch wird eine Geräuschreduzierung erreicht sowie eine Verlängerung der Lebensdauer des Lüfters. Der TLTR-24-5512-INTC-L wird mit dem integrierten NTC an einer temperatursensiblen Stelle im System mittels Schraube oder Kabelbinder montiert. Die Steuerung erfolgt über die Eingangsspannung der Lüfter, die über die vom NTC erfasste Temperatur geregelt wird. Die Anpassung der Lüfterdrehzahl findet vollautomatisch statt. Der Lüfter-Temperaturregler ist für alle Gleichspannungskleinlüfter mit 24 V DC und max. Stromaufnahme von 300 mA ausgelegt.

11. CTX: Profilgehäuse aus Aluminium

Elektronikgehäuse in Aluminium-Profiltechnik weisen einen guten EMV-Schutz sowie hohe Temperaturbeständigkeit auf.
Elektronikgehäuse in Aluminium-Profiltechnik weisen einen guten EMV-Schutz sowie hohe Temperaturbeständigkeit auf.
(Bild: CTX)

Bei der Wahl eines geeigneten Elektronikgehäuses spielen Faktoren wie Material, Stabilität, Baugröße und Optik eine wichtige Rolle. Bei Elektronikgehäusen in Profiltechnik bilden Aluminiumstrangpressprofile den Gehäusekörper. Die Elektronikgehäuse aus extrudierten Aluminiumprofilen von CTX kombinieren gleich mehrere Funktionen: Sie kühlen die Leistungselektronik und bieten gleichzeitig einen guten EMV-Schutz. Zudem können durch eine entsprechende Gestaltung der Strangpressmatrize Aufnahmenuten für Leiterplatten oder zusätzliche Kühlrippen vorgesehen werden. Auch ganze Gehäuseserien mit unterschiedlichen Größen lassen sich ganz einfach durch Ablängen der Profile realisieren. Die Werkzeugkosten für die Anfertigung einer anwendungsspezifischen Matrize fallen gering aus. Verfahrensbedingt ergibt sich allerdings eine Mindestprofillänge, wodurch sich Aluminiumprofilgehäuse vor allem für die Serienfertigung eignen. Auf Wunsch übernimmt CTX die komplette CNC-Bearbeitung sowie die professionelle Oberflächenveredlung der Profilgehäuse durch Lackierung, Chromatierung, Eloxierung oder Pulverbeschichtung. Eine Beschriftung per Siebdruck oder Lasergravur sowie sand- bzw. glasperlgestrahlte Oberflächen sind ebenfalls problemlos realisierbar.

12. Hammond Electronics: Miniatur-Kunststoffgehäusefamilie

Alle Varianten der Miniatur-Kunststoffgehäusefamilie von Hammond Electronics sind standardmäßig aus schwarzem, grauem und weißem UL94-HB ABS erhältlich.
Alle Varianten der Miniatur-Kunststoffgehäusefamilie von Hammond Electronics sind standardmäßig aus schwarzem, grauem und weißem UL94-HB ABS erhältlich.
(Bild: Hammond)

Die Miniatur-Kunststoffgehäusefamilie 1551 von Hammond Electronics besteht aus 49 verschiedenen Größen. Die Ausführungen des belüfteten Sensorgehäuses wurden nun um runde Versionen erweitert, die mit glatten oder belüfteten Deckeln erhältlich sind; zudem um unbelüftete Deckelversionen der quadratischen und rechteckigen Gehäuse. Der Schnappverschluss ermöglicht wiederholtes Öffnen und Schließen ohne Werkzeug. Der Innenraum für Leiterplatten ist so maximiert, dass keine Schraubbefestigungen des Deckels am Unterteil erforderlich sind. Alle Größen sind 20 mm hoch – genügend Platz für platinenmontierte RJ45-, USB- und Standard-Kommunikationsschnittstellen.

13. Häwa: Filterlose Schaltschrankkühlgeräte

Die filterlosen Kühlgeräte von Häwa eignen sich zum Einbau in Gehäusen und Schaltschränken für innen und außen.
Die filterlosen Kühlgeräte von Häwa eignen sich zum Einbau in Gehäusen und Schaltschränken für innen und außen.
(Bild: Häwa)

Die filterlosen Kühlgeräte der Serie 3120 mit Thermostat oder elektronischer Regelung von Häwa zeichnen sich durch ihre kompakte Bauform bei gleichzeitig hoher Kühlleistung aus. Die Kühlgeräte eignen sich zum Einbau in Gehäuse und Schaltschränke für vielfältige Anwendungen – innen und außen. Die Kühlung bzw. Wärmeübertragung vom Schrankinneren nach außen erfolgt bei allen Geräten mittels aktiver Kühlung (Kälteaggregat). Der Luftkreislauf, der nach innen zum Schaltschrank oder Gehäuse geht, erreicht IP54. Dadurch kann der Schrank auch unter die Umgebungstemperatur gekühlt werden. Als Kältemittel wird das ozonunschädliche, FCKW-freie Kältemittel R134a verwendet.

14. Richard Wöhr: Neue Hand- oder Wandgehäuse

Eine große glatte Vertiefung in der Oberfläche der Hand- und Wandgehäuse-Serie 3003 kann für Folien- /Folientastaturen oder Touchscreens genutzt werden.
Eine große glatte Vertiefung in der Oberfläche der Hand- und Wandgehäuse-Serie 3003 kann für Folien- /Folientastaturen oder Touchscreens genutzt werden.
(Bild: Wöhr)

Die Serie 3003 des Unternehmens Richard Wöhr wurde für Gebäudeautomation, Steuerungen, Messstationen, Hand- und Reglergehäuse, tragbare Datengeräte sowie für viele andere Elektronikbereiche entworfen. Eine große glatte Vertiefung in der Oberfläche kann beispielsweise für Folien- /Folientastaturen oder Touchscreens genutzt werden. Displayausschnitte können nach Kundenwunsch angefertigt werden. Ein Batteriefach und eine Wandbefestigung sind optional verfügbar. Wahlweise sind die Gehäuse in den Farben schwarz (ähnlich RAL 9005) oder grau (ähnlich RAL 7035) erhältlich. Der Temperaturbereich liegt zwischen –40 °C und 100 °C.

15. Rose Systemtechnik: Gehäuse für Elektronik in Wallboxen und Ladesäulen

Elektronikgehäuse schützen das empfindliche Innenleben von Wallboxen und Ladesäulen vor äußeren Einflüssen.
Elektronikgehäuse schützen das empfindliche Innenleben von Wallboxen und Ladesäulen vor äußeren Einflüssen.
(Bild: Rose Systemtechnik)

Die Gehäuse von Rose Systemtechnik sollen die empfindliche Elektronik in Wallboxen und Ladesäulen vor Wind und Wetter schützen. Hierfür eignet sich ein individuelles Profilsystem, basierend auf dem Steuergehäusesystem SL 4000 (IP65). Durch Ergänzungen wie Leuchtmelder, Verstärkungen und Wasserabläufe erhält das Aluminium-Profilgehäuse neue Einsatzmöglichkeiten. Polyestergehäuse schützen die empfindliche Lade-Infrastruktur für E-Autos ebenfalls zuverlässig vor äußeren Einflüssen. Sie können nicht korrodieren, sind beständig gegenüber UV-Licht und besitzen dank des glasfaserverstärkten duroplastischen Kunststoffs dieselbe Formstabilität wie Metallgehäuse.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47868682)