Umweltfreundlicher Autolack aus Maisstärke soll Kratzer von selbst reparieren

Oberflächentechnik

Umweltfreundlicher Autolack aus Maisstärke soll Kratzer von selbst reparieren

Wer ärgert sich nicht über oberflächliche Mikrokratzer im Autolack? Sie sind zwar harmlos aber sehen nicht wirklich schön aus. Ein neuartiger Autolack aus Maisstärke soll sich wegen der besonderen Anordnung seiner Moleküle selbst reparieren können. Forscher untersuchen den Lack derzeit für denkbare industrielle Anwendungen. lesen

Flexible Drehmodule für Applikationen aller Art

Drehmodule

Flexible Drehmodule für Applikationen aller Art

Immer mehr Konstrukteure erkennen die Potenziale mechatronischer Komponenten und wissen sie bereits heute effektiv zu nutzen, darunter die Mechatronisierung rotativer Bewegungen. Aus gutem Grund hat Schunk sein standardisiertes Greifsystemprogramm im Bereich der elektrischen Drehmodule konsequent ausgebaut. lesen

Leicht, dünn und semi-robust

Notebook

Leicht, dünn und semi-robust

IoT-Applikationen etablieren sich zunehmend am Markt, wodurch der Bedarf an mobiler Computertechnologie mit unterschiedlichen Robustheitsgraden in Zukunft noch weiter wachsen wird. Als ein führender Hersteller für robuste Notebooks, Tablets und Handhelds hat Getac mit dem neuen S410 sein bisher dünnstes und leichtestes Notebook auf den Markt gebracht. lesen

BDG-Sonderheft „Druckguss aus NE-Metallen – Technische Richtlinien“ überarbeitet

Druckguss

BDG-Sonderheft „Druckguss aus NE-Metallen – Technische Richtlinien“ überarbeitet

Das vom Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) und dem Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) herausgegebene Sonderheft „Druckguss aus NE_Metallen – Technische Richtlinien“ wurde überarbeitet. Es soll Konstrukteuren und Fertigungsingenieuren einen Überblick über die Möglichkeiten des Druckgießverfahrens geben. lesen

UMFRAGE
Planen Sie in absehbarer Zeit den Einsatz kollaborierender Roboter in Ihrem Unternehmen?
Die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) ist in aller Munde. Aber ist sie auch in den Unternehmen angekommen oder nur Zukunftsmusik? Planen Sie in absehbarer Zeit den Einsatz kollaborierender Roboter in Ihrem Unternehmen?

Ja, wir setzen kollaborierende Roboter ein oder planen dies in der nächsten Zeit.

Nein, das ist für unsere Fertigung nicht vorgesehen.

Der Einsatz kollaborierender Roboter in kleinen und mittelständischen Unternehmen macht sowieso keinen Sinn.

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein: