Safety First! Seilzuggeber sorgen für sicheren Stand von Baumaschinen

03.02.2017

Sichere Erfassung durch redundante Seilzugsensoren in Safety Systemen. Nicht nur in Europa, seit der Einführung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, ist der Begriff Funktionale Sicherheit in aller Munde.

Sichere Erfassung durch redundante Seilzugsensoren in Safety Systemen

Nicht nur in Europa, seit der Einführung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, ist der Begriff Funktionale Sicherheit in aller Munde. Auch global betrachtet wird auf erhöhte Sicherheit durch spezielle Anforderungen Bereich der mobilen Maschinen ein neuer Schwerpunkt gesetzt.

Neben weltweiten Bestrebungen seitens Hersteller, Verbände, Organisationen und letztendlich der Maschinenanwender selbst, rückt auch die neue Version der Europäische Richtlinie EN 13000 neue und erhöhte Sicherheitsanforderungen in den Fokus. So zum Beispiel für All Terrain Kräne, Hebebühnen, Mobile Hubarbeitsbühnen und Autokräne. Aber auch in anderen Bereich, wie dem im Bau- und Landmaschinenmarkt steigt die Anforderung an intelligente Safety Systeme.

Die Firma SIKO hat jüngst Hand in Hand mit seinen Kunden neue Seilzugsensoren entwickelt, welche es in Kombination mit sicheren Steuerungen ermöglichen, im Gesamtsystem nach SIL2 PLd zertifiziert zu werden. Mit MTBF Werten von >100 Jahren eigenen sich diese Sensoren optimal für den Einsatz in zertifizierten Gesamtsystemen.

Redundante Längenmesssysteme für optimale Sicherheit

Die SIKO Seilzuggeber SG32, SG42 und SG62 bieten diese erhöhte Sicherheit durch eine spezielle und vollständig redundante Sensorik, die zur absoluten Erfassung der Position eingesetzt wird. Zwei von sich komplett getrennte Sensorsysteme erfassen die Position absolut und geben diese getrennt als Analogsignale aus. Mit Messlängen zwischen 3 m und 6 m eignen sich diese Sensoren bestens für die genaue Positionserfassung der Abstützungen an Kränen und Arbeitsbühnen sowie zur Positionsbestimmung von Auslegern.

Des weiteren können die Sensoren speziell in mobilen Anwendungen durch den robusten Aufbau glänzen. So ist das Federpaket gegen das Eindringen von Schmutz und Wasser geschützt und bietet daher auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt stets eine einwandfreie Funktion. 

Seilzuggeber SG32, SG42, SG62

Profil

  • Hohe Sicherheit durch redundante Sensorik
  • Temperaturbereich -40°C…+85°C
  • Robust in der Anwendung auch bei Nässe und Schmutz
  • Kompakte Bauform