Schweißen

Schweißen & Schneiden 2017 führt Themenschwerpunkte ein

| Redakteur: Katharina Juschkat

Impressionen der Schweißen & Schneiden 2013: 93 % der Aussteller und Besucher aus dem Jahr 2013 wollen das weltweit wichtigste Fachevent der Branche 2017 erneut besuchen.
Impressionen der Schweißen & Schneiden 2013: 93 % der Aussteller und Besucher aus dem Jahr 2013 wollen das weltweit wichtigste Fachevent der Branche 2017 erneut besuchen. (Bilder: konstruktionspraxis)

Die Weltleitmesse der Füge-, Trenn- und Beschichtungsbranche stellt sich fokussierter auf: Zur Schweißen & Schneiden 2017 hat das Team der Messe Essen die Hallen übersichtlich nach thematisch passenden Schwerpunkten in fünf neue Bereiche geordnet

Die neue Aufteilung hat das Team der Messe Essen in enger Abstimmung mit den Ausstellern und dem DVS – dem Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. – entworfen. „Mit diesem Schritt etablieren wir eine klare Struktur und bieten Besuchern und Ausstellern zahlreiche Synergieeffekte“, erläutert Christina Kleinpaß, Projektleiterin Schweißen & Schneiden der Messe Essen. Die neue Strukturierung sieht eine Unterteilung vor in die Schwerpunkte:

  • Schweißen
  • Schweißen Vor- und Nachbehandlung (mit Arbeitsschutz, Werkstatt, Gasen, Zubehör und Zusatzwerkstoffen),
  • Schneiden, Robotik, Automation, Produktionsanlagen (mit Gasen und Hilfsstoffen),
  • Informationstechnik (mit Gasen, Hilfsstoffen, Kleben, Dichten, Applizieren, Qualität, Prüfen),
  • Dienstleistungen (mit Organisation, Fortbildung, Nachwuchsförderung, Thermischem Spritzen)

Farbige Leitmarkierung hilft bei der Orientierung

Sieben Messehallen sind für die Fachmesse vorgesehen. Jedem Themenschwerpunkt stehen ein bis zwei komplette Hallen zur Verfügung. Diese übersichtliche Aufteilung wird durch eine farbige Leitmarkierung unterstützt, damit Aussteller und Fachbesucher eine weitere Orientierungshilfe haben.

Aufgrund der Modernisierungsmaßnahmen der Messe Essen findet die Schweißen & Schneiden vom 25. bis 29. September 2017 einmalig in Düsseldorf statt. Mit rund 90 Millionen Euro wird die Messe Essen ab Mai 2016 in einen zeitgemäßen und wettbewerbsfähigen Marktplatz verwandelt. Sie erhält eine großzügige Hallenstruktur und neue Technik. Die übernächste Schweißen & Schneiden wird wie gewohnt in Essen stattfinden – dann in einem der technisch modernsten Messegelände Deutschlands. (kj)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43913217 / Verbindungstechnik)